Aktuell. Unabhängig. Nah.

AT&T Byron Nelson: Billy Horschel macht in Texas das Rennen

Billy Horschel gewinnt die letzte AT&T Byron Nelson im TPC Four Seasons Resort. Vorjahressieger Garcia landet auf dem geteilten 20. Rang.

Billy Horschel setzte sich bei der AT&T Byron Nelson in Texas durch. (Foto: Getty)
Billy Horschel setzte sich bei der AT&T Byron Nelson in Texas durch. (Foto: Getty)

Bevor die AT&T Byron Nelson im nächsten Jahr ihren Austragungsort wechselt, sicherte sich Billy Horschel in diesem Jahr noch den Sieg im TPC Four Seasons Resort im texanischen Irving. Vor jubelnden Fans trotz der Wetterkapriolen, die für einen verspäteten Beginn der Finalrunde gesorgt hatten, brachte er es auf eine 69er Abschlussrunde und gewann das anschließende Playoff gegen Jason Day am ersten Loch. James Hahn wurde Dritter mit -11. Alex Cejka, als einziger deutscher Teilnehmer in das Turnier gestartet, war am Cut gescheitert.

AT&T Byron Nelson wird im Playoff entschieden

Nachdem Billy Horschel am Moving Day mit einer 66 zurück ins Clubhaus kam, begann der Finaltag zunächst durchwachsen für den Amerikaner. So notierte Horschel auf der Front-Nine zwei Birdies, musste aber auch zwei Schlagverluste in Kauf nehmen und beendete die ersten neun Löcher mit even Par. Auch die Back-Nine begann holprig, durch ein Birdie auf der 16, erspielte sich Horschel jedoch einen wichtigen Schlaggewinn und beendete die Runde mit einer 69, gleichauf mit Jason Day.

Day zeigte am Finaltag eine konstante Leistung und notierte drei Birdies und ein Bogey. Das anschließende Playoff ging am 18. Loch weiter, kam dort jedoch zu einem abrupten Ende. Day lag gut ein Meter vom Loch entfernt, aber machte den anschließenden Putt nicht rein. Billy Horschel gewann das Loch und stand somit als Sieger der AT&T Byron Nelson fest.



Sergio Garcia mit schwachem Finaltag

Titelverteidiger Sergio Garcia war eher mäßig ins Turnier gestartet, hatte es aber in den beiden darauffolgenden Runden noch geschafft, sich Siegchancen für das Finale zu erspielen. Der Finaltag verlief für den Spanier aber alles andere als glücklich. Nach vier Löchern lag Garcia bereits bei vier über Par. Letztlich notierte er eine 74 zum Schluss und landete bei einem Gesamtscore von -4 auf dem geteilten 20. Platz.

James Hahn, welcher mit -11 auf dem dritten Platz landete, hatte kurz vor Schluss mit diesem gekonnten Schlag die Möglichkeit ins Playoff einzuziehen.



Der Weltranglistenerste Dustin Johnson unterschrieb indes eine finale 69 auf seiner Scorekarte und landete mit insgesamt -6 auf T13.

Finaler Stand der AT&T Byron Nelson

Position Spieler Gesamt Runde 4
1 Billy Horschel -12 -1
2 Jason Day -12 -2
3 James Hahn -11 1
4 Jason Kokrak -10 0
T5 Danny Lee -8 -2
2 Jason Day -12 -2
T20 Sergio Garcia -4 4
T13 Dustin Johnson -6 -1

Stand vom 2017-05-22 01:17:04

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab