Aktuell. Unabhängig. Nah.

Audi quattro Cup: Nationale Sieger des Amateurgolfturniers stehen fest

Teams aus Bensheim und Laineck-Bayreuth/Salzgitter gewinnen das Deutschlandfinale des Audi quattro Cup. Das Weltfinale findet Ende September in Österreich statt.

Peter Hünnighausen vom Golfclub Salzgitter und Ridvan Abay vom Golfclub Laineck-Bayreuth gewinnen das Finale 2 mit 47 Netto Punkten. (Foto: AUDI AG / Sammy Minkoff)
Peter Hünnighausen vom Golfclub Salzgitter und Ridvan Abay vom Golfclub Laineck-Bayreuth gewinnen das Finale 2 mit 47 Netto Punkten. (Foto: AUDI AG / Sammy Minkoff)

Es ist eine der weltweit größten Amateur-Turnierserien im Golfsport: Beim Audi quattro Cup sind die besten deutschen Amateurgolfer im Deutschlandfinale gegeneinander angetreten. Im Golfresort Berlin Scharmützelsee setzten sich die Duos Gudrun und Claus Molitor (GC Bensheim) und Ridvan Abay (GC Laineck-Bayreuth) / Peter Hünnighausen (GC Salzgitter) unter insgesamt 216 Teilnehmern durch. Damit sicherten sie sich die begehrten Tickets für das Weltfinale von 23. bis 27.September im österreichischen Kitzbühel.

Deutschlandfinale des Audi quattro Cup

Bereits seit 28 Jahren besteht der Audi quattro Cup. In diesem Jahr fanden deutschlandweit 112 Qualifikationsturniere vom 1. Mai bis 19. August statt. Rund 11.000 Amateurgolfer nahmen auf Einladung von Audi Partnern in Zweier-Teams teil und spielten um die begehrten Startplätze zum Deutschlandfinale.

Die Finalrunde haben die Teilnehmer auf dem Arnold Palmer Golfplatz am Scharmützelsee bei Berlin ausgetragen. Die beiden Siegerteams nehmen am Audi quattro Cup Weltfinale teil, das vom 23. – 27. September im Golfclub Schwarzsee-Reith bei Kitzbühel stattfindet. Die Turnierteilnehmer spielten außerdem um ein Audi S5 Cabrio, das für ein „Hole-in-one“ am Loch 11 ausgelobt war. Das Auto blieb jedoch ohne neuen Besitzer, der Traumschlag gelang keinem der Golfer.

Buntes Programm rund um das Finale

Abseits von Greens und Fairways bot Gastgeber Audi ein breit gefächertes Programm: Teilnehmer und Gäste sahen Golf-Vorführungen, lernten neuartige Technologien von Audi in einem Virtual-Reality-Erlebnis kennen und sahen eine Auswahl der aktuellen Modellpalette des Premiumherstellers. Ergänzend bot die Marke einen Golf-Schnupperkurs an. Außerdem konnten die Gäste mit den Leistungsseglern Jasper Wagner und Kevin Reisenauer auf dem Scharmützelsee ihr eigenes Segeltalent testen.



Special Guests des Audi quattro Cup Deutschlandfinales waren Rennfahrer Tom Kristensen und Freestyle-Skifahrer Bene Mayr. Sie überreichten an der Seite von Jason Lusty, Leiter Marketing Deutschland der AUDI AG, die Siegerpreise und zeigten auf dem Platz ihr Golftalent.

(Text: Audi)

Adventskalender 2018: 11. Dezember mit Kärnten

Gewinne hinter dem 11. Türchen des Golf Post Adventskalenders eine Alpe-Adria-Golf Card mit fünf Greenfees.

Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab