Aktuell. Unabhängig. Nah.

Australian Open: Jason Day verpasst Sieg im Heimatland

Bei der Emirates Australian Open gibt Topfavorit Jason Day die Führung aus der Hand und muss den Sieg einem jungen Landsmann überlassen.

Führung verspielt: Jason Day bei der Australian Open 2017. (Foto: Getty)
Führung verspielt: Jason Day bei der Australian Open 2017. (Foto: Getty)

Die PGA Tour macht in dieser Woche eine kleine Pause und ein paar der namenhaften Professionals reisten nach Rosbery, einem Vorort von Sydney, um bei der Emirates Australian Open an den Start zu gehen. Unter anderem Jordan Spieth und Jason Day gehörten in den vier Tagen zu den ganz großen Favoriten im Feld, mussten einem jungen Australier aber den Vortritt lassen.

Jason Day verspielt Führung bei der Australian Open

Das Event wurde von der PGA of Australia ausgetragen und die ehemalige Nummer eins der Welt, Jason Day, ging als Führender in den Finaltag. Der Australier zeigte in den ersten drei Tagen, dass er zu den großen Titelaspiranten zählt und schoss ein Birdie nach dem anderen. Zehn Schläge unter Par hieß es für den 30-Jährigen, bevor es am Sonntag in die Finalrunde ging. Dort aber fand er nicht in die richtige Spur und ließ sich die Führung entreißen. Mit einer schwachen 73er Runde auf dem Par-71-Kurs, erreichte er am Ende nur einen fünften Platz.

Der zweite Hochkaräter im Teilnehmerfeld war kein geringerer als Jordan Spieth. Der Open-Championship-Sieger von 2017 und Titelverteidiger der Australian Open zeigte lediglich in der vierten Runde, dass er zu den besten Golfern des Universums gehört. Mit einer starken -6 im Finale schob er sich noch in die Top 10 vor und erreichte, unter anderem durch sein Eagle an der 18. Bahn, einen achten Platz im Leaderboard.



Auch ein deutscher Profi war in Australien dabei: Sean Einhaus. Der 27-jährige verpasste aber sehr deutlich den Sprung ins Wochenende und landete mit zwölf Schlägen über Par nach zwei Tagen auf einem geteilten 148. Rang.

Jungspund sichert sich den Titel

Ein Spieler war im Australian Golf Club Rosebery nicht aufzuhalten. Der gerade einmal 22-jährige Australier Cameron Davis ging mit sechs Schlägen Rückstand auf Jason Day in die Finalrunde und schoss dann eine fulminante 64. Mit einem Schlag Vorsprung und ingesamt elf Schlägen unter Par holte er sich damit den Titel vor seinem Landsmann Matt Jones und dem Schweden Jonas Blixt.



„Ich habe den ganzen Tag nicht auf das Leaderboard geschaut“, sagte der junge Davis nach seinem Sieg. Außerdem betonte er, dass er nur versucht habe sein Spiel durchzuziehen. Anscheinend eine gute Einstellung - nervenstark sicherte er sich so seinen ersten Titel auf der ISPS HANDA PGA Tour of Australasia.

 


Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

2 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. es ist schade, dass ein 22jähriger, der nicht erst seit heute bemerkenswertes Golf zeigt, weder ein Bild noch seinen Namen in der Überschrift genannt bekommt. Ist nicht das erste Mal und entspricht nicht dem, was einem Sieger gebührt. Wenn man Jason Day braucht, um diesen Artikel an GP-Leser*innen zu bekommen – warum dann kein geteiltes Bild ? :-)

    Antworten

    • Liebe Brigitte,

      wir haben uns dazu entschieden Jason Day abzubilden und ihn zu erwähnen, da er DER Topfavorit auf den Sieg war und sich den Heimsieg verspielt hat. Die Performance von Cameron Davis ist mehr als beeindruckend und wir möchten seine klasse Leistung durch unsere Überschrift oder durch unser Bild auf keinen Fall schmälern.

      Sportliche Grüße
      Eric

      Antworten