Aktuell. Unabhängig. Nah.

Big Dog – der größte Schläger im Bag

Big Dog ist ein Ausdruck für den Driver. Aber Vorsicht: Golfer, die diesen Begriff zu oft verwenden, outen sich als Trottel.

Kevin Costner hat in seinem Film "Tin Cup" den Begriff Big Dog geprägt. (Foto: Getty)

Big Dog ist im Golfsport eine umgangssprachliche Bezeichnung für den Driver. Der Begriff für den Schläger wurde durch einen Film mit Kevin Costner aus dem Jahr 1996 geprägt. In "Tin Cup" sagte der Schauspieler: "It's time to let the big dog eat." Costner spielt in dem Film einen ehemaligen Golfprofi, der sich mit Golfstunden über Wasser hält. Den berühmten Satz lässt er in einer Golfstunde mit einer Psychologin fallen. Diese, gespielt von Rene Russo, hat Angst davor den Driver zu benutzen, weil er der größte Schläger in der Golftasche ist.

Vorsicht beim Gebrauch von 'Big Dog'

Golfer, die den Driver an jedem Loch als Big Dog bezeichnen, outen sich als Unwissende. Die Bezeichnung macht nämlich nur in einigen Situationen Sinn. Big Dog wird benutzt, wenn ein Golfer bei einem Matchplay einen Rückstand aufzuholen hat oder wenn er ein Bogey wieder ausmerzen möchte.

Der Begriff Big Dog kann nicht einfach ins Deutsche übersetzt werden. Ein dicker Hund bedeutet auf Deutsch etwas anderes. Möglich sind dagegen Formulierungen wie "Tiger aus dem Tank lassen" oder "den Bären loslassen", auch wenn diese Ausdrücke schon etwas veraltet sind.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab