Blick ins Bag: Justin Rose mit TaylorMade nicht zu stoppen
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Blick ins Bag: Justin Rose mit TaylorMade nicht zu stoppen

Erneut fährt Justin Rose einen Turnersieg ein und vertraut wieder einmal voll und ganz dem Equipment von TaylorMade.

Justin Rose gewinnt sein drittes Turnier innerhalb der letzten sieben Wochen. TaylorMade ist stets an seiner Seite. (Foto: Twitter/@asiantourgolf)
Justin Rose gewinnt sein drittes Turnier innerhalb der letzten sieben Wochen. TaylorMade ist stets an seiner Seite. (Foto: Twitter/@asiantourgolf)

Während die European Tour und PGA Tour in der vergangenen Woche pausierten, spielte Justin Rose auf der Asian Tour beim Indonesien Masters mit und legte einen fulminanten Auftritt hin. Der formstarke Engländer ließ seinen Konkurrenten keine Chance und gewann das Turnier mit 29 Schlägen unter Platzstandard. Bei seinem dritten Sieg innerhalb der letzten zwei Monate kam wieder einmal nur ein Schlägerhersteller in das Bag von Rose: TaylorMade.

TaylorMade Eisen im Kombi-Set

Justin Rose weist eine atemberaubende Bilanz in den letzten Wochen und Monaten auf. Bei den letzten zehn Turnieren schoss er sich immer in die Top 10, inklusive seiner Siege bei der WGC in China, bei den Turkish Airlines Open und jetzt eben beim Indonesian Masters. Besonders sein Eisenspiel ist sehr konstant, so traf er in Runde eins in Indonesian nur ein Grün nicht in Regulation. Maßgeblich beteiligt ist hier seine Kombination aus den P790 Eisen und den P730 Eisen von TaylorMade. Die P730er kommen in einer „Rose Proto Version“ daher, die speziell für ihn angefertigt wurden. Bei den langen Eisen 3-4 vertraut er den P790er Cavity Backs.

 „Ich hatte eine Traumwoche“

„Seit August habe ich mit das beste Golf meiner Karriere gespielt“, so der 37-jährige Engländer nach seinem Triumph. „Ich hatte eine Traumwoche“, sagte er an anderer Stelle. Er habe den Ball vom Tee aus gut ins Spiel gebracht und auf dem Fairway platziert, erklärte „Rosie“. Bei seinen Drives vertraut er dem 2017er Modell des M1-Drivers von TaylorMade, bei denen er den TP5 Ball im Schnitt 274 Meter weit schlägt. Im Gegensatz zu seinem Triumph bei der WGC in China ließ er das Holz 5 zu Hause und vertraute dem 3er Fairwayholz mit 15 Grad.

Das komplette Equipment von Justin Rose im Überblick

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab