Aktuell. Unabhängig. Nah.

Blue Bay LPGA: Caroline Masson fährt vierten Platz in China ein

Spitzenposition für Caroline Masson, oberes Mittelfeld für Sandra Gal. Den Sieg bei der Blue Bay LPGA erringt Minjee Lee.

Caroline Masson erspielt sich eine Top-Platzierung bei der Blue Bay LPGA in China. (Foto: Getty)
Caroline Masson erspielt sich eine Top-Platzierung bei der Blue Bay LPGA in China. (Foto: Getty)

Trotz sechs Schläge Führung vor dem Wochenende, rettete Minjee Lee ihren Sieg bei der Blue Bay LPGA mit nur einem Schlag vor Jessica Korda. Dritte wurde Ariya Jutanugarn. Caroline Masson teilt sich den vierten Platz mit Pornanong Phatlum, Sandra Gal verliert ein paar Plätze im Finale.

Caroline Masson trotz wenig Vorbereitung top

Den vierten Platz verdankt Caroline Masson vornehmlich ihren ersten drei Runden. In der vierten und letzten Runde schwächelte sie etwas und spielte mit 73 Schlägen ihre höchste Turnierrunde. Hatte sie bisher nicht mehr als zwei Schläge pro Runde verloren, kassierte sie im Finale gleich fünf Bogeys. Ihre vier Birdies, darunter auch eines an Loch 18, konnten das nicht ganz ausgleichen. Aber auch ihre Konkurrenz konnte nicht viel aufholen, wodurch ihr am Ende trotzdem der vierte Platz sicher war.

Caro Massons Leistung ist besonders erfreulich, wenn man bedenkt, dass sie und Sandra Gal, wie auch Jessica Korda zu den Spielerinnen gehörten, die nach der Hana Bank Championship aufgrund des Taifuns Sarika erst am Mittwoch dein Turnierschauplatz erreichten und nur wenig Zeit zur Vorbereitung hatten.

Sandra Gal schließt weniger gut bei Blue Bay LPGA ab

Sandra Gal kam auch im finale nicht an ihre gute Auftaktrunde heran. Obwohl ihr mit vier Birdies immehrin mehr Schlaggewinne gelangen als am Tag zuvor, musste sie auch sieben Schlagverluste verkraften, darunter zwei Dreierpacks von Bogeys auf den Löchern 4 bis 6 und 9 bis 11. Die sechs Schläge, die sie auf diesen acht Löchern verlor, konnte die Düsseldorferin auch mit zwei Birdies zum Abschluss nicht ausgleichen. So beendete sie das Turnier mit einer 75er Runde auf T25.



Minjee Lee hält Druck von Ariya Jutanugarn stand

An der Spitze war es eng. Lee und Korda gingen mit geteilter Führung auf die letzte Runde, aber Lee konnte sich früh wieder absetzen. Gefährlicher als die Amerikanerin wurde ihr aber Ariya Jutanugarn, die soweit aufholte, dass die beiden mit einer geteilten Führung auf das letzte Loch gingen. Ein Bogey von Jutanugarn und ein Birdie von Lee bescherten der Australierin ihren zweiten Saisonsieg nach der LOTTE Championship. Korda, die am letzten Loch ebenfalls ein Birdie versenkte, konnte den zweiten Platz halten.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab