Aktuell. Unabhängig. Nah.

Bringt Innovation die Wende für Golf in Europa?

Die Ladies European Tour, Staysure Tour und Challenge Tour planen ein gemeinsames Event in Jordanien. Ist Innovation die letzte Rettung für Golf in Europa?

Golf-in-Europa-Jordan-Mixed-Masters
Ein Wettkampf zwischen Spielern, die unterschiedlicher nicht sein könnten - das Jordan Mixed Masters. (Foto: Twitter/@LETgolf)

Die European Tour machte es vor mit dem GolfSixes Turnier. Ein innovatives Spielformat und unkonventionelle Zusammensetzungen begeisterten die Zuschauer. Jetzt wollen auch die Ladies European Tour, die Staysure Tour und die Challenge Tour mit neuen Ideen punkten und bringen das erste Event, bei dem drei Profi-Touren nebeneinander spielen.

Golf in Europa bekommt ein neues Event

Zwar liegt der Austragungsort des Jordan Mixed Masters Presented by Ayla in Jordanien, aber die Organisatoren sind drei europäische Touren. Die Ladies European Tour, die Staysure Tour und die Challenge Tour machen gemeinsame Sache und stellen das erste Turnier auf die Beine, das von drei Touren gleichzeitig bespielt wird.

123 Teilnehmer - 40 Profis von jeder Tour und ein Amateur pro Tour. Das ist das Setup vom 4. bis 6. April 2019 in Jordanien. Gespielt wird im Zählspiel und nach zwei Tagen gibt es einen Cut, von dem 60 Spieler für den Finaltag übrig bleiben und den Sieger ausspielen. Zusätzlich bekommen die besten Spieler der anderen beiden Touren ebenfalls Preise. Die Unterschiede zwischen den Touren werden z.B. durch unterschiedliche Abschläge ausgeglichen. Beworben wird das Event als Wettbewerb zwischen "europäischen Legenden, weiblichen Stars und der nächsten Generation von Golfern".



4⃣0⃣ LET🏌️‍♀️
4⃣0⃣ @Challenge_Tour🏌️‍♂️
4⃣0⃣ @StaysureTour🏌️‍♂️
1⃣ Leading amateur from all 3⃣Tours
1⃣ Single competition 🏆🙌🏻 pic.twitter.com/xiMM8qQ7Qu

— Ladies European Tour (@LETgolf) 26. Juni 2018

"Einen Schritt weiter"

Die Verantwortlichen zeigen sich begeistert von der Umsetzung des Turniers. "Dieses einzigartige Event geht einen Schritt weiter, es bringt Stars von drei Touren zusammen für ein echtes innovatives Event" sagte Keith Pelley, CEO der European Tour. Mark Lichtenberg, Vorsitzender der Ladies European Tour, sieht ansteigendes Interessen an neuen Spielformaten und ist stolz auf das Turnier, "das das erste seiner Art ist." Auch die Spieler zeigen sich offen gegenüber neuen Formaten. Georgia Hall, die schon beim GolfSixes Turnier spielte, sieht das Turnier zudem als "nächsten Schritt um zu zeigen, dass Golf ein Sport für alle ist."

Kann Innovation mehr Zuschauer anlocken?

Das große Interesse der Golfwelt an innovativen Turnierformaten wie beim GolfSixes auf der European Tour und der Zurich Classic auf der PGA Tour ist nicht abzustreiten. Spieler sowie Zuschauer begeistern sich für Spielformate, die vom klassischen Zählspiel abweichen. Allerdings gibt es beim Jordan Mixed Masters einige Stolpersteine.



Soll das Mixed-Event neue Fans für europäisches Golf begeistern erscheint Jordanien nicht als der ideale Austragungsort. Zusätzlich wird das Turnier trotz der Neuerungen im Zählspiel-Format abgehalten mit einem Cut nach zwei Tagen - so wie es beim Großteil der Profiturniere der Fall ist. Dennoch sorgt die Neuerung, dass Profis von drei verschiedenen Touren an einem Turnier teilnehmen, für Aufsehen. Das Jordan Mixed Masters könnte bei vielen Fans das Interesse an den europäischen Legenden, den weiblichen Stars und der nächsten Generation von Golfern wecken.

Was bleibt? Innovation kann ohne Frage neue Zuschauer für den Golfsport begeistern. Abzuwarten ist, ob das Jordan Mixed Masters innovativ genug ist, um Fans für die Touren in Europa zu begeistern, die sonst eher wenige Zuschauer haben.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab