Aktuell. Unabhängig. Nah.

Mit neuem Driver: Erfolgswelle für Bryson DeChambeau und Cobra Golf geht weiter

Bryson DeChambeau sichert sich mit dem neuen F9 Speedback Driver von Cobra Golf seinen ersten Sieg der neuen Saison. 

Mit dem neuem F9 Speedback Driver von Cobra Golf zum ersten Triumph in 2019: Bryson DeChambeau. (Foto: Twitter/@cobragolf)
Mit dem neuem F9 Speedback Driver von Cobra Golf zum ersten Triumph in 2019: Bryson DeChambeau. (Foto: Twitter/@cobragolf)

Der nächste Sieg für Bryson DeChambeau und der nächste Sieg für Cobra Puma Golf. Gleich zu Beginn der neuen Saison auf der PGA Tour ist DeChambeau voll fokussiert und fährt bei der Shriners Hospitals for Children Open seinen vierten Turniererfolg im Jahr 2018 ein. Im Gepäck hat der 25-Jährige neben seinen Cobra Golf One Length Eisen auch den neuen King F9 Speedback Driver.

DeChambeau und der neue Driver von Cobra Golf passen zusammen

Der King F9 Speedback Driver von Cobra Golf ist noch nicht lange auf dem Markt und sorgt in der Golfwelt gleich für Furore. Bryson DeChambeau verstaute das neue Holz 1 bei seinem Saisonauftakt in Las Vegas direkt in seinem Bag und zog damit zum fünften PGA-Tour-Triumph seiner Karriere. Der neue Driver steht für Power und Speed. Die verbaute Speedback-Technologie ist eine Kombination aus Aerodynamik und niedrigem Schwerpunkt und soll den Ball weiter fliegen lassen.


Durch eine besondere Fräsart konnte die Experten von Cobra Golf die Schlagfläche dünner als herkömmliche gestalten und einen Geschwindigkeitzuwachs von 2,4 km/h erzielen - und das zahlt sich aus. Nicht nur die Driving-Distanz von knapp 285 Meter liest sich gut, noch beeindruckender ist die Zahl der Drive-Genauigkeit von DeChambeau mit seinem neuem F9 Speedback. In dieser Statistik liegt der Kalifornier mit 78.57 % auf einem fünften Rang in der Saisonstatistik von 2019. "Der Spin ist um vieles geringer, sogar als der beim F8 [Driver; Anm. d. Red.]", verriet DeChambeau PGATOUR.COM im Vorfeld. "Ich bin ein Spieler mit hohem Spin, der den geringst möglichen Spin beim Driver und den langen Eisen benötigt", führte er weiter aus.

One Length Eisen dürfen bei Bryson DeChambeau nicht fehlen

Neben dem neuen Driver findet man die bekannten King Forged One Length und King One Length Utility Eisen von Cobra Golf im Gepäck von DeChambeau. Der "Mad Scientist", wie er oft genannt wird, setzt auf eine gleiche Schlägerlänge vom Pitching Wedge bis zum Eisen 4. Bei den längeren Schlägen vom Fairway vertraut DeChambeau seinem King LTD 3/4 Fairwayholz und dem F8+ Baffler. Präzise Annäherungen und Pitches vollbringt der aktuell Weltranglistenfünfte mit den King Wedges in unterschiedlichen Ausführungen.


Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab