Aktuell. Unabhängig. Nah.

Champions Tour: Tom Pernice gewinnt erstes Playoff

Nicht zum ersten Mal zeigt Tom Pernice Jr. zum Saisonende Leistung, während Bernhard Langer sich auskurieren muss.

Tom Pernice Jr. PowerShares QQQ Championship 2016 Sieger Playoffs Champions Tour
Tom Pernice Jr. hat das erste Playoff der Champions-Tour-Geschichte gewonnen. (Foto: Getty)

Mit der PowerShares QQQ Championship sind die Playoffs der Champions Tour angelaufen. Erstmals werden zum Saisonfinale mehrere Turniere ausgetragen, ähnlich der FedExCup-Playoffs auf der PGA Tour. Den ersten Playoff-Sieg holte sich der Amerikaner Tom Pernice Jr., der mit 13 Schlägen unter Par den Schotten Colin Montgomerie ausstach, der in Schlagdistanz auf dem zweiten Platz landete und damit Zweiter im Charles Schwab Cup hinter Berndhard Langer wurde, der auf eine Teilnahme verzichten musste. Den dritten Platz holte Scott Dunlap mit zehn Schlägen unter Par.

Tom Pernice Jr. dreht zum Saisonende auf

Pünktlich zum Ende der Saison legt Tom Pernice Jr. einen Gang zu. Mit Runden von 69, 64 und 70 setzte sich der 57-Jährige beim ersten Playoff in der Geschichte der Champions Tour gegen die Konkurrenz durch. Wie man im entscheidenden Moment Gas gibt, das weiß er - schließlich gewann er 2015 auch schon einmal die Charles Schwab Cup Championship. Im Schwab Cup, dem Saisonranking der Tour, rückte er mit seinem Sieg vom 32. auf den neunten Rang auf - und verbesserte so seine Chancen, den Cup mit nach Hause zu nehmen.

Erstes Playoff ohne Bernhard Langer

Bernhard Langer, der den Schwab Cup mit großem Vorsprung anführt, hatte seine Teilnahme am ersten der drei Playoff-Turniere verletzungsbedingt kurzfristig zurückgezogen. Der Deutsche ist derzeit dem Zweitplatzierten Colin Montgomerie um mehr als eine Million US-Dollar voraus und hofft, durch sein Aussetzen spätestens zur Austragung der finalen Charles Schwab Cup Championship wieder fit zu sein, wo er die Chance haben wird, einmal mehr seinen Schwab-Cup-Titel zu verteidigen.

Er hofft aber, bereits am zweiten Playoff, der Dominion Charity Classic, teilnehmen zu können. Dort sind nur noch die ersten 54 der Rangliste startberechtigt. Beim finalen Event wird das Teilnehmerfeld noch einmal verschlankt - nur die vorderen 36 dürfen hier noch aufteen. Hier werden die Platzierungen im Ranking in Punkte umgerechnet, um jedem Spieler rein rechnerisch eine Chance auf den Cup zuzugestehen - ginge es bis zum Ende nach der Geldrangliste, hätte Bernhard Langer diesen bereits sicher. Als Führender im Schwab Cup bekommt Langer zum Saisonfinale in jedem Fall die meisten Punkte zugeteilt - egal, ob er zum zweiten Playoff antreten kann oder nicht.

Finale Ergebnisse der PowerShares QQQ Championship

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Golf-Erlebnis für Vier in der Golf Lounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab