Aktuell. Unabhängig. Nah.

Gräser piesacken Alex Cejka

Der deutsche Golfprofi Alex Cejka leidet seit zwei Jahren an einer Allergie gegen Gräser. Sobald es warm wird, fängt das "Jucken" an.

Alex Cejka wurde bei der BMW International Open stark von seiner Allergie belastet. (Foto: Getty)

Bei schönem Wetter eine Runde auf dem Golfplatz drehen - darüber freut sich jeder Golfer, nur nicht Alex Cejka. Der deutsche Golfprofi ist gegen Gras allergisch und wenn es warm ist, dann reagiert er umso schlimmer auf die Histamine. Cejka bekommt juckenden Ausschlag am ganzen Körper. Außerdem schwellen Hände und Handgelenke an. Die Allergie ist eine zusätzliche Belastung für den gebürtigen Tschechen, der praktisch den ganzen Tag auf dem Rasen verbringt. Nicht gerade gute Voraussetzungen für ein Turnier.

Große Belastung bei warmen Wetter

Seit die Allergie ausgebrochen ist, musste der 43-Jährige schon einige Turniere absagen oder abbrechen. In der vergangenen Saison zum Beispiel das RBC Heritage auf der PGA Tour. Am letzten Wochenende hatte er auch Schwierigkeiten bei der BMW International Open: "Die ersten Monate dieses Jahr waren sehr gut, da hatte ich keine Probleme. Aber momentan geht es mir schlecht. Vor ein paar Wochen haben wir in Mexiko gespielt, da hat es dann wieder angefangen. Jetzt kämpfe ich schon seit zwei, drei Wochen. Es ist nicht angenehm, aber da muss ich durch." Cejka scheiterte in München knapp am Cut und war von seiner Leistung beim Turnier der European Tour etwas enttäuscht.

Alex Cejka: Auf der Suche nach Linderung

Besonders schlimm ist, dass die Ärzte noch immer nicht wissen, woher genau die Allergie eigentlich kommt. Daher ist auch die Behandlung schwierig. Cejka hat schon einiges ausprobiert, um die Symptome zu bekämpfen. Seine Ärzte in Deutschland und den USA empfahlen Spritzen und Diäten - keine Besserung. " Ich bin noch immer auf der Suche nach Linderung. Jetzt versuche ich es mit Akupunktur und besuche einen Osteopathen."

Das soll ihn durch die kommenden Turniere in diesem Sommer bringen. Cejka tritt als nächstes bei der United Leasing Championship auf der Web.com-Tour an. Seine Karte für die PGA Tour hat er vergangenes Jahr verloren. Jetzt ist er auf Einladungen der Turnierveranstalter angewiesen. Wie für die Greenbrier Classic im Juli, wo er auch spielen wird.

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab