Aktuell. Unabhängig. Nah.

Callaway Great Big Bertha Driver

Callaway bringt zur Saison 2015 den Great Big Bertha Driver auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Callaway Great Big Bertha Driver

Mit dem neuen Segensbringer, dem Great Big Bertha Driver, kündigt Callaway seinen fehlerverzeihendsten Driver für 2015 an. Laut der US-amerikanischen Golfequipmentfirma passt das Modell zu 80 bis 90 Prozent der Golfer, was die Entwickler vor allem auf die Bauweise des Driverkopfes zurückführen. So ist die Krone des Great Big Bertha Driver aus einem leichtgewichtigen Materialmix gefertigt, weshalb sich der Schwerpunkt des Driverkopfes nahe der Sohle befindet. Die Vorteile eines tiefliegenden Schwerpunktes: höherer Abflugwinkel, weniger Spin, mehr Stabilität.

Um mit dem Driver vielen Golfschwüngen gleichermaßen zu schmeicheln, hat Callaway zusätzlich ein 10-Gramm-Gewicht an der Peripherie des Driverkopfes platziert: den sogenannten “Slider”. Mithilfe dieses verschiebbaren Gewichts lässt sich der Draw- und Fade-Effekt je nach Einstellung verändern.

Zusätzlich zur Leichtbauweise und dem Draw- und Fade-Slider ist die “R*Moto-Technologie” in der Schlägerfläche für höhere Ballgeschwindigkeiten zuständig: Die Schlagfläche ist dünner gearbeitet, sodass der Ball eine höhere Geschwindigkeit aufnehmen kann.
Der Great Big Bertha Driver ist übrigens mit Lofts von 9, 10.5 and 13.5 erhältlich, wobei das schon im Vorgängermodell vorhandene OptiFit-Hosel dem Golfer zusätzlich die Möglichkeit bietet, zwischen drei weiteren Lofteinstellungen zu wechseln. Ein 10.5er Driver kann demnach auf 9.5, 11.5 und 12.5 Loft erweitert werden. Die Funkion ist unter Schlägerfittern jedoch umstritten. Der Great Big Bertha Driver ist ab dem 18. September in Deutschland erhältlich und kostet 499 Euro.

 

Weitere Produkte in der Kategorie Driver