Aktuell. Unabhängig. Nah.

PING I Eisen

PING bringt zur Saison 2015 die I Eisen auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

PING I Eisen

Beim PING I Eisen wurde erstmals 431er Edelstahl für das Schlägerkopfdesign verwendet. Dies soll dafür sorgen, dass das Stärke- und Gewichtsverhältnis ein weiches Schlaggefühl vermittelt und so mehr Kontrolle bietet. Das Schlägerkopfdesign wurde laut PING für mehr Spielmöglichkeiten und für mehr Kontrolle der Flugbahn mit einer ausgeprägten Fehlertoleranz vereint. Das Eisen macht den Anschein eines Blade-Eisens, ist aber ein Cavity-Back-Modell.

Verborgene Gewichtseinsätze

Ein neues Material aus elastischem Kunststoff verbirgt sich in der Vertiefung auf der Rückseite der Schlagfläche und sorgt so für ein klares Design der Aushöhlung. Das Gewicht ist tiefer in der Schlagfläche positioniert, so wird es besser auf die Schlagfläche ausgerichtet. Dies verspricht einen satten Klang im Treffmoment und ein gutes Schlaggefühl.

Größere Schlagfläche für mehr Fehlertoleranz

Der größere Schlägerkopf und der tief und weit hinten liegende Schwerpunkt bei den langen Eisen soll für eine ausgewogene Fehlerverzeihbarkeit sorgen, sodass auch Grüntreffer aus großen Distanzen erzielt werden können. Bei den kürzeren und mittleren Eisen verspricht PING präzisere und kontrollierte Weiten als je zuvor. Durch die neuentwickelte Schlägerkopf- und Hoselgeometrie soll die Ball-Flugbahn unterstützt werden.


Golf Post Leser profitieren bei Golf House!

Sichern Sie sich als Golf Post Leser ein kostenfreies Fitting bei Golf House

Erleben Sie modernstes Fitting, dank Technik der Golf-Profis. Einfach die unten aufgeführten Felder ausfüllen und innerhalb eines Werktages von Golf House für ein kostenfreies Fitting kontaktieren lassen.


Weitere Produkte in der Kategorie Eisen