Aktuell. Unabhängig. Nah.

TaylorMade P770 & P750 Tour Proto Eisen

TaylorMade bringt zur Saison 2017 die P770/P750 Tour Proto Eisen auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Großer Preisvergleich TaylorMade P770 & P750 Tour Proto Eisen

In Zusammenarbeit mit einigen der besten und bekanntesten TaylorMade-Profis hat der amerikanische und noch zu Adidas gehörende Equipment-Riese seine Ingenieure bemüht und Golfschläger für die besten Spieler dieser Welt geschaffen. Die P750 und P770 Tour Proto Eisen sind dabei sowohl optisch als auch technisch ein absolutes Highlight geworden und verlangt den Spielern all ihr Können ab.

P770 - Ein winziges Maß an Fehlerverzeihung

Die P770 Eisen bieten im Vergleich zu dem P750 Modell noch ein minimales Maß an Fehlerverzeihung. Dieses wird dank der Wolfram-Infusion sichergestellt. Insgesamt 70 Gramm dieses Materials wurden in den unteren Bereich des Schlägerkopfes integriert, was zu einem verlagerten Schwerpunkt, einem höheren Abflugwinkel und einer besseren Performance bei nicht perfekt getroffenen Bällen beitragen soll.

Trotz dieser "Erleichterungen" spielt sich das Eisen ähnlich wie ein Blade. Ein schmales Offset, eine dünne Topline und ein nur minimal angedeutetes und geschmiedetes Cavity Back sorgen schon optisch für Profi-Assoziationen. Spielerisch bieten die P770 Eisen etwas mehr Kontrolle und die Steuerung soll ebenfalls etwas leichter von der Hand gehen als bei den P750 Eisen. 

P750 - Eisen für die besten der Besten

Die P750 Eisen sind wahrlich nur für die Tour-Profis und die besten Spieler dieser Welt geeignet. Mit einem noch schmaleren Offset, einer noch dünneren Topline und einem lediglich optisch angedeuteten Cavity Back sehen die P750 nicht nur aus wie Blades, sondern lassen sich auch genauso schwer spielen. Für die Fehlerverzeihung wurden gerade einmal fünf Gramm Wolfram in den Schlägerkopf integriert und der sogenannte "Sweetspot" gleicht einem 2-Cent-Stück.

Dementsprechend bedarf es einer unglaublich konstanten Trefferfläche und einem enormen Ballgefühl, um diese Eisen zielgerichtet und erfolgreich zu spielen. Das dies möglich ist, wurde jedoch unmittelbar nach ihrer Einführung bewiesen, als der junge Senkrechtstarter Jon Rahm mit ihnen seinen ersten Sieg auf der PGA Tour bei der Farmers Insurance Open feierte.

Die P770 und P750 Tour Proto Eisen werden auch für den Amateurgolfer zugänglich sein und ab dem 17. März 2017 in den Handel kommen. Dabei werden die P770 Eisen mit 1.249,00 Euro pro Satz angesetzt, während die P750 Eisen 1.799,00 Euro kosten werden. Mit Stahlschäften ausgestattet können also auch Sie sich dann an diesen "Players Irons" probieren und den inneren Tour-Pro in sich herausfordern.


Golf Post Leser profitieren bei Golf House!

Sichern Sie sich als Golf Post Leser ein kostenfreies Fitting bei Golf House

Erleben Sie modernstes Fitting, dank Technik der Golf-Profis. Einfach die unten aufgeführten Felder ausfüllen und innerhalb eines Werktages von Golf House für ein kostenfreies Fitting kontaktieren lassen.


Weitere Produkte in der Kategorie Eisen