European Tour: Martin Kaymer glänzt beim Auftakt in Abu Dhabi
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Martin Kaymer glänzt beim Auftakt in Abu Dhabi

Martin Kaymer startet stark in die Abu Dhabi Championship der European Tour und seine Landsmänner ziehen mit. Shane Lowry führt mit einer 62er Runde.

Martin Kaymer legt bei der Abu Dhabi HSBC Championship der European Tour gut vor. (Foto: Getty)
Martin Kaymer legt bei der Abu Dhabi HSBC Championship der European Tour gut vor. (Foto: Getty)

Der Auftakt der European Tour in Abu Dhabi hatte einiges zu bieten und macht Lust auf ein aufregendes Jahr 2019. Mit einem eingestellten Platzrekord eroberte Shane Lowry die Spitze, zu seinen Verfolgern gehört aber auch Martin Kaymer, der seine Abu-Dhabi-Magie spielen ließ und fehlerfrei auf dem geteilten sechsten Platz liegt. Auch die anderen deutschen Spieler starteten größtenteils gut in das neue Jahr.

Martin Kaymer in Abu Dhabi - immer wieder ein Genuss

Kein Turnier liegt Martin Kaymer so gut wie der Jahresauftakt der European Tour in Abu Dhabi. Zwischen 2008 und 2011 hat der Mettmanner das Turnier drei Mal gewonnen und auch bei seiner ersten Runde im Jahr 2019 stellt er dies wieder unter Beweis. Ohne ein einziges Bogey brachte er seine Runde über die Bühne, lieferte dafür aber Birdies im Doppelpack. An Loch 2 und 3 startete er stark mit zwei Schlaggewinnen, legte an den Löchern 6 und 7 zwei weitere Birdies nach und toppte das ganze an Loch 10 und 11, bevor er die Runde mit einem gespielten Par nach dem anderen beendete. Beinahe hätte es auf dem 14. Grün das siebte Birdie gegeben, Kaymer verpasste das Loch aber gerade so. Mit sechs Schlägen unter Par liegt er vier Schläge hinter dem Führenden Shane Lowry.

Lowry lieferte zum Auftakt eine furiose Leistung ab und stellte den von Henrik Stenson 2006 aufgestellten Platzrekord von 62 Schlägen ein. Der Ire ließ keinen einzigen Schlag liegen und schoß sich mit zehn Birdies an die Spitze. Er hat drei Schläge Abstand zu den Zweitplatzierten.

Starker Auftritt von Kieffer und Foos auf der European Tour

Auch Maximilian Kieffer lieferte einen starken Auftakt ab. Zwar brachte er sich mit zwei Bogeys früh in die Bredouille, glich die beiden Schlagverluste aber noch vor seinem Wechsel auf die Back Nine wieder aus. Auf den letzten Löchern glänzte er dann mit vier Birdies in Folge, die ihm den geteilten 14. Platz einbrachten.

Dominic Foos, der sich gleichauf mit Max Kieffer platzierte, lieferte eine ähnlich starke Leistung ab. Trotz drei Birdies auf seinen ersten Neun lag er aufgrund eines Bogeys und eines Triplebogeys nach der Hälfte seiner Runde einen Schlag über Par. Umso mehr griff er auf den letzten Löchern an. Fünf Birdies lochte er innerhalb von sieben Löchern und kam so trotz des wackligen Starts mit einer 68 ins Clubhaus.



Bernd Wiesberger lieferte bei seinem ersten Auftritt im neuen Jahr eine wechselhaftere Leistung auf den Platz. Seine Birdies überwogen aber die Schlagverluste und mit zwei Schlägen unter Par liegt er vorerst auf dem geteilten 38. Platz. Damit liegt er gleichauf mit seinem Landsmann Matthias Schwab, der ebenfalls eine 70er Runde spielte.

Keine Verbesserung für Marcel Siem im neuen Jahr

Für Marcel Siem fängt das Jahr 2019 an, wie das vergangene aufgehört hat: Mit dem Kampf um den Cut. Eine 73er Runde verschlägt ihn auf den geteilten 96. Platz. Zwar erholte er sich zwischenzeitlich erfolgreich von den zwei Bogeys, mit denen er die Runde begann, konnte seinen zwischenzeitlichen Score von zwei Schlägen unter Par aber nicht halten. Mit drei weiteren Schlagverlusten brachte er ein Ergebnis über Par ins Clubhaus.

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit der Allianz auf den Old Course in St Andrews

Die Allianz macht's möglich: Sichere Dir die einmalige Chance auf eine Tee Time für zwei Personen im "Home of Golf".

Sichere Dir 4x2 Freikarten für die Rheingolf 2019 in Düsseldorf

Gewinne 4x2 Freikarten für die Rheingolf in Düsseldorf und sei als einer von 17.000 Besuchern, bei der 21. Auflage dieses Events, dabei.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab