European Tour: Dominic Foos glänzt auch in der zweiten Runde in Abu Dhabi
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Dominic Foos glänzt in der zweiten Runde in Abu Dhabi

Auch in der zweiten Runde der Abu Dhabi Championship der European Tour können die deutschsprachigen Spieler ihren Erfolg vom Vortag weitestgehend fortsetzen.

Dominic Foos zeigt starke Leistung auf der European Tour in Abu Dhabi. (Foto: Getty)
Dominic Foos zeigt starke Leistung auf der European Tour in Abu Dhabi. (Foto: Getty)

Die zweite Runde der Abu Dhabi Championship ist aus deutscher bzw. deutschsprachiger Sicht ein voller Erfolg, lediglich Martin Kaymer konnte an seine hervorragende Leistung vom Vortag nur bedingt anknüpfen. Hatte der Mettmanner es in der ersten Runde noch auf sechs unter Par geschafft, reicht es in der zweiten Runde nur für eine 72 (even Par). So befindet er sich nun auf dem 23. Platz, den er sich unter anderem mit Mathias Schwab und Bernd Wiesberger teilt. Marcel Siem verbesserte seinen Score gegenüber dem Vortag zwar um vier Schläge und brachte eine 69 (-3) ins Clubhaus, verpasste mit dieser Leistung den Cut (-3) aber dennoch um einen Schlag

 

Dominic Foos in den Top 10

Dominic Foos spielte eine starke zweite Runde, trotz zweier Bogeys konnte er, ebenso wie am Vortag, eine 68 auf die Scorekarte schreiben. Was vor allem auf die hervorragende Back Nine zurückzuführen ist, auf der er vier Birdies spielte. Insgesamt kommt er somit auf sechs Birdies, die ihm den geteilten neunten Platz mit acht unter Par einbringen. Maximilian Kieffer hingegen blieb in der zweiten Runde hinter den Erwartungen, der Düsseldorfer halbierte seine Birdie-Anzahl vom Vortrag von sechs auf drei und bekleidet somit dem geteilten 32. Platz.

Die Österreicher können sich behaupten

Die beiden Österreicher, Mathias Schwab und Bernd Wiesberger, können sich auch in der zweiten Runde behaupten und ihre Leistung der ersten Runde sogar verbessern. Schwab, der am Mittwoch noch eine 70 eintragen musste, erzielte heute mit einem Bogey und fünf Birdies eine 68. Ebenso Wiesberger - am Vortag spielte er noch zwei unter Par, schaffte er es in der zweiten Runde bogey-frei mit vier Birdies auf insgesamt vier unter Par.



Shane Lowry weiterhin in Führung

Zwar konnte der Ire Shane Lowry nicht noch einmal eine solche Runde wie am Vortag zaubern, doch reichte seine Leistung aus, um den in der ersten Runde erspielten Vorsprung zu halten. Lowry stellte am Mittwoch den neuen Platzrekord von zehn unter Par in Abu Dhabi auf, was ihn mit der 70 in der zweite Runde einen Schlag vor Louis Oosthuizen und Richard Sterne platziert.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Sichere Dir 4x2 Freikarten für die Rheingolf 2019 in Düsseldorf

Gewinne 4x2 Freikarten für die Rheingolf in Düsseldorf und sei als einer von 17.000 Besuchern, bei der 21. Auflage dieses Events, dabei.

Mit der Allianz auf den Old Course in St Andrews

Die Allianz macht's möglich: Sichere Dir die einmalige Chance auf eine Tee Time für zwei Personen im "Home of Golf".

2 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Jürgen Schumann

    Immer das Gleiche. Kaymer „konnte nur bedingt anknüpfen“. Absolut kritiklos !
    Immerhin hat er heute bis Platz 50 mit eine der schlechtesten Runden gespielt !
    Angst vor Kritik an unserer ehemaligen Nummer 1 ?? Aber es ist ja Gott sei Dank
    noch Luft nach oben . Ich frag mich woher eine Konstanz nach einer so langen Spielpause herkommen soll.

    Antworten

  2. was für ein fehlerhafer, nichts sagender Artikel

    Antworten