Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Nicolas Colsaerts verzückt die Massen in Belgien

Bei dem neuen Format der European Tour ging es am dritten Tag des Belgian Knockout ordentlich zur Sache. Wer im Finale in die "Battles" startet, erfahren Sie hier.

Nicolas Colsaerts brachte die Zuschauer am dritten Tag des Belgian Knockout auf der European Tour zum Jubeln. (Foto: Getty)
Nicolas Colsaerts brachte die Zuschauer am dritten Tag des Belgian Knockout auf der European Tour zum Jubeln. (Foto: Getty)

Der dritte Tag des Belgian Knockout bot endlich die Bühne für das neue Format auf der European Tour. Das sogenannte "Medal Play", als Mischung aus Matchplay und Zählspiel, sorgte dabei für enorm spannende Paarungen und hatte am Ende einen Belgier zu bieten, der vor heimischer Kulisse die Fans in Ekstase versetzte.

Belgier feiern Nicolas Colsaerts auf der European Tour

In den dritten Tag des Belgian Knockout waren drei Belgier gestartet und am Ende schaffte es nur einer alle drei KO-Phasen zu überstehen. Nicolas Colsaerts besiegte zunächst den Schotten Richie Ramsay, im Anschluss den Italiener Lorenzo Gagli und zu guter letzt den Dänen Joachim B. Hansen. In den ersten beiden Matches ging es dabei für den letzten verbliebenen Lokalmatadoren mehr als eng zur Sache. So gewann er in der Runde der letzten 64 und in der Runde der letzten 32 jeweils nur mit einem Schlag Vorsprung.

Im seinem dritten 9-Loch-Match des Tages stellte Colsaerts die Weichen dann aber früh auf Sieg. Ein Bogey seines Gegners an Loch 2 brachte den erfahrenen belgischen Profi schnell mit einem Schlag in Führung und an Loch 4 legte der frischgebackene Vater eines Sohnes selbst nach und lochte zum Birdie. Das Highlight und die Vorentscheidung folgte jedoch am siebten Loch des Matches, welches Loch 16 im Rinkven G&CC war. Auf dem 299 Meter langen Par 4 feuerte Colsaerts ein sensationelles Holz 3 auf das Grün und lochte schließlich zum Eagle. Die teils frenetischen Zuschauer brachte dies endgültig in Ekstase und sie feierten ihren letzten "Local" auf den letzten beiden Löchern lautstark.

Franzosen spielen stark auf beim Belgian Knockout

Neben Colsaerts haben es noch sieben weitere Spieler in den Finaltag geschafft. Neben Max Kieffer Bezwinger Adrian Otaegui hat es mit Jorge Campillo ein weiterer Spanier in die Runde der letzten acht geschafft. Zudem findet sich noch der Schotte David Drysdale und der Engländer James Heath in diesem erlesenen Feld, welches eindeutig von den Franzosen dominiert wird. Ganze drei Spieler der Equipe Tricolore haben sich gegen 144 Spieler durchgesetzt und es unter die besten acht geschafft. Allen voran Mike Lorenzo-Vera spielt seit Turnierbeginn groß auf und hat auch am dritten Tag wieder seine Klasse gezeigt und seine momentan beeindruckende Form unter Beweis gestellt.

So kann es also am Finaltag zu einem direkten Nachbarschaftsduell zwischen Frankreich und Belgien kommen, vorausgesetzt Nicolas Colsaerts hält die belgische Fahne weiter hoch, was ob der sensationellen Unterstützung durch die Zuschauer aber mehr als wahrscheinlich erscheint. Wer am Finaltag gegen wen antreten wird und wann es ab welchem Loch zur Sache geht, können Sie hier sehen:

Die Runde der letzten Acht im Überblick. (Foto: @EuropeanTour)

Die Runde der letzten Acht im Überblick. (Foto: @EuropeanTour)

Max Kieffer schmeißt den Veranstalter raus und fliegt dann selber

In der Runde der letzten 16 Spieler vermissten viele Zuschauer den Publikumsliebling und Turnierveranstalter Thomas Pieters. Der hochgewachsene belgische Ryder-Cup-Star hatte zwar die erste KO-Phase erreicht, musste dort aber gegen den deutschen Profi Max Kieffer die Segel streichen. Kieffers etwas überraschender Sieg sorgte jedoch nicht für genügend Aufwind, denn der Düsseldorfer verabschiedete sich unmittelbar in der nächsten Runde aus dem Turnier. Die ausführlichen Infos zu Max Kiefers Match gegen Thomas Pieters und Adrian Otaegui und Marcel Schneiders KO- Match können Sie in unserem gesonderten Artikel nachlesen.

Golf Post ist offizieller Medienpartner des Belgian Knockout und berichtet rund um die Uhr im Web sowie über all seine Social-Media-Kanäle und der Golf Post App aus Antwerpen. Sie sind noch nicht Teil der Community, wollen aber keine News verpassen? Hier gehts zur Anmeldung.


Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab