Aktuell. Unabhängig. Nah.

Mit Video: Erstes Hole-in-One der European-Tour-Saison!

Bei der Australian PGA Championship gibt's das erste Ass - David Klein hat bei seinem Start in Down Under jedoch Schwierigkeiten.

Kein Grund für einen kritischen Blick: Jarrod Lyle gelang ein Ass in Australien! (Foto: Getty)
Kein Grund für einen kritischen Blick: Jarrod Lyle gelang ein Ass in Australien! (Foto: Getty)

Die European Tour schafft an diesem Wochenende den Spagat zwischen zwei Kontinenten: Zum einen wird bei der Alfred Dunhill Championship in Südafrika aufgeteet, zum anderen geht es bei der Australian PGA Championship in Down Under um den Sieg. In Gold Coast, etwa 70 Kilometer südlich von Brisbane, gehen an der Südostküste von Australien neben einigen Local Heros auch Ian Poulter und der Deutsche David Klein an den Start. Das Wetter sorgte für einen Abbruch der ersten Runde.

David Klein mit Problemen beim Start

Für David Klein lief das Turnier nicht wie gewünscht an: Südlich von Münster zur Welt gekommen, golft sich der 25-Jährige inzwischen durch die Südsee und verdient sich hauptsächlich auf der PGA Tour of Australasia seine Sporen. In der ersten Runde der Australian PGA Championship kam Klein jedoch noch nicht richtig in Tritt. Auf der Front Nine wanderte schnell das erste Bogey auf die Scorekarte des Golf-Auswanderers. Über die ersten neun Löcher blieb es dann auch zunächst bei einem Schlagverlust.

Auf der zweiten Neun gelang Klein sogar das erste Birdie. Auf dem 513 Meter langem Par 5 an Bahn 12 feierte der einzige Deutsche im Feld allerdings auch seinen einzigen Schlaggewinn der Eröffnungsrunde. Bitter für Klein - es sammelten sich auf den letzten sechs Löchern noch drei Bogeys an. Damit reichte es bei einem Score von +3 zum Auftakt nur für Platz T109 in der Konkurrenz.

Erstes Ass der Saison bei Australian PGA Championship

Bevor die erste Runde aufgrund eines Unwetters unterbrochen werden musste, wurde bei der Australian PGA Championship allerdings noch feinstes Golf zelebriert. Jarrod Lyle gelang an der 5, einen Par 3, das erste Hole-in-One der noch so jungen European Tour Saison. Der Lokalmatador nahm mit seinem Drive eine Welle auf dem Fairway mit und sprang von da aus auf das Grün. Beim kurzen Lauf in Richtung Loch sah die Kugel schon vielversprechend aus und schließlich rollte das Spielgerät genüsslich in den Becher. Lyle musste beim Zwischenstand von -3 nach 13 Bahnen bedingt durch das Unwetter ins Clubhaus und wird seine Runde mit der übrigen Konkurrenz in den frühen Morgenstunden des Freitags fortsetzen.



Die Spitzenposition hielt bei Abbruch Andrew Dodt aus Australien, der mit sieben unter Par eine steile Vorgabe für den Rest des Feldes lieferte. Ian Poulter lag nach 15 Löchern bei Even Par. Auch der Engländer kommt nicht um eine Frühschicht am Freitagmorgen herum.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab