Aktuell. Unabhängig. Nah.

Dänemark bezwingt Australien und gewinnt die ersten GolfSixes

Drei Matches gewann Dänemark am Finalsonntag und siegte damit bei der GolfSixes-Premiere in England.

GolfSixes 2017 Ergebnisse Tag 2 Finale Sieger Dänemark
15 andere Teams bezwang das dänische Duo bei der ersten GolfSixes-Austragung und fuhr damit den verdienten Sieg ein. (Foto: Getty)

Mit den GolfSixes rief die European Tour an diesem Wochenende ein gänzlich neues Format ins Leben. Zwei Tage lang traten 16 Zweierteams als Vertreter verschiedener Nationen im Matches über sechs Löcher und unter dem Druck einer Stechuhr, die für jeden Schlag nur maximal 40 Sekunden zulässt, gegeneinander an, erst in einer Gruppenphase und schließlich im K.O.-Format. Zum ersten Sieger des neuen Events kürten sich die Dänen, die die Australier im finalen Duell bezwangen. Die Schotten wurden Dritte, während die Italiener sich mit dem vierten Platz begnügen mussten.

Viertelfinale: Italien siegt mit Eagle über England

In der Gruppenphase hatten die Lokalmatadors Chris Wood und Andy Sullivan mit tatkräftiger Unterstützung des heimischen Publikums auf ganzer Linie überzeugt. Im Viertelfinale dann nahm ihre Reise allerdings ein abruptes Ende. Hier nämlich traten sie gegen die Italiener an. Das Birdie an der 2 wusste das englische Duo noch mit einem Eagle an der 3 zu parieren, am letzten Loch allerdings trumpften die beiden Südländer mit einem nicht weniger beeindruckenden Schlag auf - und sicherten sich damit das Halbfinal-Ticket:

Auch beim Duell Dänemark gegen Frankreich entschied sich das Match mit einem Eagle am finalen Loch - und zwar zugunsten der Dänen, die dementsprechend im Halbfinale auf Matteo Manassero und Renato Paratore trafen.



Besonders eindeutig hingegen demontierten die beiden Schotten Richie Ramsay und Marc Warren ihre Gegner aus Portugal - zwischen 2 und 4 gingen alle drei Löcher an das Gespann aus Großbritannien - und damit ein klarer 3:0-Sieg. Weit weniger eindeutig verhielt es sich bei ihren späteren Halbfinal-Gegnern, den Australiern, die den Thailändern erst an der 7, dem ersten Extraloch, den Garaus machen konnten.

Dänemark und Italien spielen sich ins Finale

Mit den Schotten verabschiedete sich auch das letzte Team aus Großbritannien im Halbfinale gegen die beiden Australier Sam Brazel und Scott Hend. Ramsay und Warren patzten ausgerechnet am entscheidenden sechsten Loch, notierten ein Bogey - und überließen damit den Aussies, denen stattdessen ein Birdie gelang, den Kampf um den Sieg.

Auch bei den Dänen und den Italienern ging es auf den letzten Löchern heiß her. Hatten sich die beiden Teams die ersten drei Löcher noch geteilt, entschied das vierte Dänemark für sich. Italien ein Birdie an der 5, einem Par 3, entgegen, aber die Dänen blieben schließlich am folgenden finalen Loch unter der Platzvorgabe - ganz im Gegenteil zu ihren Gegnern, die damit nur noch um den dritten Platz kämpften.



Das dänische Duo behält die Kontrolle

Im Final-Match schließlich nahmen die Australier dann nur ein einziges Mal kurz das Heft in die Hand, als sie am dritten Loch ein Birdie notierten, wo die dänischen Gegner beim Par blieben. Dann allerdings mussten die Aussies ein Bogey verschmerzen, die Dänen blieben konstant, lochten das Par und erzielten damit den Ausgleich. An der 5 setzten sie ein Birdie hinterher und an der 6 dann ein weiteres - und das, obwohl der Ball beinahe im Wasser landete:

Aber eben nur beinahe. Während bei der Australiern die Putts nicht saßen, retteten sich Olesen und Bjeeregaard gekonnt zum klaren 3:1-Sieg.

Im Kampf um den dritten Platz schenkten sich währenddessen die Schotten und die Italiener nichts - erst am zweiten Playoff-Loch endete das Duell mit der Entscheidung, welcher Ball der Fahne am nächsten wäre. Die Abschläge der beiden Teams trennten nur wenige Zentimeter - wenige Zentimeter, die Team Schottland den Gegnern voraus hatte.





Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab