Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour/LPGA Tour: Cowan und Gabsa in den Top 20, Rookie siegt auf European Tour

Während sich Olivia Cowan und Isi Gabsa in der letzten Runde oben halten, sichert sich ein schottischer Rookie den Sieg auf der European Tour.

Olivia Cowan und Isi Gabsa in den Top 20 bei der ISPS Handa Vic Open 2019. (Foto: Getty)
Olivia Cowan und Isi Gabsa in den Top 20 bei der ISPS Handa Vic Open 2019. (Foto: Getty)

Die ISPS Handa Vic Open 2019 in Australien ist vorbei. In einer ungewöhnlichen Konstellation, bei der European Tour und LPGA Tour gemeinsam das gleiche Turnier spielten, ging es auch in der vierten Runde über den Platz in Geelong. Isi Gabsa und Olivia Cowan halten dabei ihr Ergebnis, während auf der European Tour kein deutscher Spieler mehr am Wochenende vertreten war. Dort schnappt sich in letzter Sekunde ein Schotte den Sieg.

Olivia Cowan und Isi Gabsa in den Top 20

Olivia Cowan und Isi Gabsa beenden ihre Reise nach Australien mit einem Top 20 Ergebnis bei der ISPS Handa Vic Open auf der LPGA Tour. Beide spielten ihre letzte Runde im 13th Beach GC in Even Par und machten damit keinen weiteren Sprung nach vorn. Erst am Vortag musste Olivia Cowan einen Rückschlag in Form einer 76er Runde hinnehmen und verspielte damit ihre Siegchancen. Die letzte Runde der ISPS Handa Vic Open war für beide eine reine Achterbahnfahrt. Birdies wechselten sich mit Bogeys ab, sodass sie ihr Ergebnis nicht mehr verbesserten. Olivia Cowan beendet das Turnier auf dem geteilten 11. Rang bei drei Schlägen unter Par, während Isi Gabsa nur einen Schlag dahinter auf dem geteilten 17. Platz landet.

Den Sieg und das Preisgeld in Höhe von 165.000 US-Dollar sichert sich die Französin Celine Boutier. Die 25-Jährige spielte über vier Tage konstant gutes Golf und leistete sich keine groben Ausrutscher. Am Ende wird sie belohnt mit dem Titel. Mit einem Gesamtergebnis von acht Schlägen unter Par sicherte sie sich den Sieg mit zwei Schlägen Vorsprung vor der Australierin Sarah Kemp, die am Finaltag ein erstaunliches Comeback hinlegte und ganze neun Birdies feuerte. Retrospektiv betrachtet, hielt sie das Doppelbogey zum Auftakt ihrer Schlussrunde von größerem Erfolg ab.

David Law siegt mit Eagle auf dem Schlussloch

Der Rookie David Law hatte nur noch eine Möglichkeit, um seine Siegchancen in Australien am Leben zu erhalten. Ein Eagle auf dem letzten Loch. Und der Schotte enttäuschte nicht. Kurz vor Ende des Turniers holt sich Law das Eagle auf seiner 72. Bahn und teilt damit die Führung mit dem zuvor alleine Führenden Wade Ormsby. Der Australier schoss sich kurz darauf selbst mit einem Doppelbogey auf der 17. Bahn ins Aus und verpasste damit den Heimsieg. Law gewinnt mit 18 Schlägen unter Par die ISPS Handa Vic Open 2019 auf der European Tour.

https://meinsportpodcast.de/golf/nur-golf/zwei-premierensieger-zwei-starke-deutsche-damen/

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Sichere Dir 4x2 Freikarten für die Rheingolf 2019 in Düsseldorf

Gewinne 4x2 Freikarten für die Rheingolf in Düsseldorf und sei als einer von 17.000 Besuchern, bei der 21. Auflage dieses Events, dabei.

Mit der Allianz auf den Old Course in St Andrews

Die Allianz macht's möglich: Sichere Dir die einmalige Chance auf eine Tee Time für zwei Personen im "Home of Golf".

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab