Aktuell. Unabhängig. Nah.

FedEx Cup: TOUR Championship 2019 wird zur Verfolgungsjagd

Lang wurde über Änderungen im FedEx Cup spekuliert, jetzt ist es offiziell. Die PGA Tour verpasst dem FedEx Cup ein neues Gewand.

fed-ex-cup-neuerungen-ab-2019
Der FedEx Cup bekommt ein neues Gesicht. (Foto: Getty)

In den vergangenen Woche sickerten immer mehr Informationen über mögliche Änderungen im System des FedEx Cup durch. Jetzt hielt Jay Monahan, Kopf der PGA Tour, eine Pressekonferenz und bestätigte, was viele Gerüchte vermuteten. Einschneidendste Änderung? Der Punkte-Reset zur TOUR Championship wird abgeschafft.

Verfolgungsjagd um den FedEx Cup

Wurde in den vergangenen Jahren von Spielern und Fans kritisiert, dass es bei der TOUR Championship zwei Sieger geben kann (wie im vergangenen Jahr Justin Thomas und Xander Schauffele), wirkt die PGA Tour dem nun entgegen. Ab der kommenden Saison erfolgt kein Punkte-Reset mehr vor der TOUR Championship. Stattdessen erhalten die 30 Spieler einen "Schlagbonus" für das letzte Playoff-Turnier.

So startet der Führende in der FedEx-Cup-Wertung mit einem Ergebnis von zehn Schlägen unter Par in das Saisonfinale. Der Zweitplatzierte bekommt einen Bonus von acht Schlägen unter Par. Die Punkte werden weiter abgestuft, bis die Spieler auf den Rängen 26 bis 30 beim Ergebnis von Even Par starten. Ab nächster Saison gilt die Devise "the winner takes it all". So bleiben TOUR Championship und FedEx Cup in einer Hand, das Saisonfinale wird spannender und sorgt für mehr Bewegung im Ranking.


Preisgeld schießt in die Höhe

Weitere Änderungen betreffen das Preisgeld ab der kommenden Saison. So wird bereits ein Preisgeld nach der regulären Saison und vor den Playoffs an die Top 10 im FedEx Cup ausgeschüttet. Der Preisgeldpool beträgt zehn Millionen US-Dollar, wovon der Führende, nach der Wyndham Championship, zwei Millionen US-Dollar erhält. Damit kommt die PGA Tour dem Aufruf der Spieler nach, die mehr Anerkennung für die Leistungen während der regulären Saison forderten. Die Ehrung nach der regulären Saison trägt den Namen "Wyndham Rewards Top 10".



Insgesamt verdoppelt sich der Preisgeldpool des FedEx Cup von 35 Millionen US-Dollar auf insgesamt 70 Millionen US-Dollar. Für den Sieger der PGA-Tour-Gesamtwertung gibt es dann ab der kommenden Saison anstatt zehn Millionen US-Dollar satte 15 Millionen US-Dollar. Da er durch die Neuerungen im Punktesystem auch die TOUR Championship gewinnen muss, beläuft sich der Verdienst des FedEx-Cup-Siegers 2019 auf beinahe 17 Millionen US-Dollar.

Veränderungen im Terminplan

Seit längerer Zeit steht der Turnierplan für die kommende PGA-Tour-Saison fest. Mit der Reduktion der FedEx-Cup-Playoffs von vier auf drei Turniere begann die Umgestaltung des Saisonfinales. Ab nächstem Jahr treffen die besten 125 Spieler bei THE NORTHERN TRUST und die besten 70 Spieler bei der BMW Championship aufeinander, ehe die 30 besten Spieler der Saison zur abschließenden TOUR Championship fahren.

Kurztrip mit Erlebnis-Rundflug zu gewinnen

Gewinnen Sie einen Erlebnisurlaub nach Schleswig-Holstein und bewundern Sie Dithmarschen aus der Luft, inklusive landestypischem Dinner und Übernachtungen im Ringhotel Landhaus Gardels. Jetzt Daumen drücken und gewinnen.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab