Aktuell. Unabhängig. Nah.

Finger geklemmt: Lokalmatador sagt Teilnahme bei Joburg Open ab

Kleines Reiseunglück, große Wirkung: Louis Oosthuizen klemmte sich am Flughafen den Finger ein und sagt die Joburg Open ab.

Geklemmter Finger Louis Oosthuizen sagt Joburg Open 2018 ab
Ein eingeklemmter Finger am Flughafen bedeutet für Louis Oosthuizen die Joburg-Open-Absage. (Foto: Getty)

Mit zwei Top-10-Ergebnisse aus den vergangenen Wochen im Rücken wollte Louis Oosthuizen bei der Joburg Open in seinem Heimatland Südafrika punkten. Daraus wurde allerdings nichts, denn schon bevor das Turnier überhaupt begonnen hat, sah sich der 35-Jährige gezwungen, seine Teilnahme an dem Event im Randpark Golf Club zurückzuziehen. Grund dafür ist ein kleiner Unfall am Flughafen.

"Ein bisschen unglücklich": Röntgen statt Top 20 der Welt

Dort nämlich klemmte sich British-Open-Sieger von 2010 die Finger zwischen Gepäckwagen ein und die daraus resultierende Schwellung sorgt momentan dafür, dass er seine Schläger nicht richtig greifen kann. Zwar war das Pro-Am, das eigentlich für den Dienstag im Vorfeld des Turniers angesetzt gewesen war, abgesagt worden, trotzdem erholte sich der Finger des Lokalmatadors nicht schnell genug, um teilzunehmen.

Die Nummer 23 der Welt, die mit einem weiteren guten Ergebnis den Sprung in die Top 20 hätte schaffen können, der sein Ziel für das Ende des Jahres gewesen war, äußerte gegenüber der European Tour Bedauern: "Der Körper fühlt sich toll an, aber ich hatte einen anderen Vorfall diese Woche, als ich meine Finger zwischen Gepäckwagen am Flughafen eingeklemmt habe", so Oosthuizen, "leider denke ich nicht, dass ich diese Woche spielen kann. Ich bin hier und ich war bereit, diese Woche alles zu geben. Ich war tatsächlich erleichtert, dass es kein Pro-Am gibt, weil ich dachte, die Ruhe würde helfen, aber heute Morgen ist es sogar noch schlimmer als gestern. Ich habe versucht, einen Golfschläger zu greifen, aber es gibt keine Möglichkeit für mich, in meine Griffposition zu kommen."

Wenn so etwas montags bei der Reise passiere, sei das "ein bisschen unglücklich," so der achtmalige European-Tour-Sieger weiter, aber er wolle "nicht am Donnerstag aufteen und ein Loch spielen oder ein paar Schläge machen und dann aufgeben, nachdem ich jemand anderem den Platz weggenommen habe", das könne er "einfach nicht machen." Die vorgezogene Winterpause wird für ihn mit dem Röntgen seiner Hand beginnen, um eine ernsthafte Verletzung am Mittelfinger auszuschließen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Golf-Erlebnis für Vier in der GolfLounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Eine Woche Golfurlaub für zwei Personen im ROBINSON Club Nobilis zu gewinnen

Reise mit etwas Glück zu zweit für eine Woche in den ROBINSON Club Nobilis an der Türkischen Riviera. Jetzt Gewinnspielfrage beantworten und gewinnen.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab