Aktuell. Unabhängig. Nah.

Es gibt Zeugnisse: Die Noten der Ryder-Cup-Spieler

Wie ist die Leistung der einzelnen Spieler beim Ryder Cup zu bewerten? Wir haben ihnen die Noten 1 bis 6 gegeben.

Bild 1 von 26

Thomas Björn: 1

Für den europäischen Steuermann gibt es nur eine Möglichkeit: die Bestnote. Alles richtig gemacht hat Thomas Björn, von Anfang an. Seine Captain's Picks, mit denen er mehr auf Erfahrung als aktuelle Form setzte, erwiesen sich sich als Goldgrube für das europäische Team und ließen die vielen Zweifler schnell verstummen. Alles richtig gemacht hat er auch beim Course Set Up, mit dem er den Amerikanern die Zähne zog. Besonders hervorzuheben ist, dass er nach dem kritischen 1:3 Rückstand am Freitagvormittag die Nerven behielt und seinen Plan durchzog. Das darauffolgende 4:0 mit dem die Europäer Team USA wegputzten beweist sein Händchen in der Zusammenstellung der Pairings. Er hat eine Umgebung geschaffen, in der die europäischen Spieler das Beste aus sich herausholen konnten und das Ergebnis spricht für sich.
(Foto: Getty)