Aktuell. Unabhängig. Nah.

Puerto Rico – Karibische Lebensfreude trifft golferische Vielfalt

Auf den Spuren von Präsident Eisenhower und den Profis der PGA Tour. Golf in Puerto Rico hat mehr zu bieten als spektakuläre Bahnen und Panoramaausblicke.

Golf in Puerto Rico ist häufig mit spektakulären Panoramaausblicken auf die Karibische See verknüpft.
Golf in Puerto Rico ist häufig mit spektakulären Panoramaausblicken auf die Karibische See verknüpft. (Foto: Puerto Rico Tourism Company)

Zum zehnten Mal sind die Profis der PGA Tour in dieser Woche zur Puerto Rico Open in die Karibik gereist. Anlass genug, die Insel zwischen Dominikanischer Republik im Westen und den Jungferninseln im Osten mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Der Freistaat Puerto Rico ist das größte und einwohnerreichste Außengebiet der USA, gleichzeitig aber ein geschichtlich, kulturell und landschaftlich bedeutender Teil der karibischen Inselstaaten. Und Golf in Puerto Rico funktioniert natürlich hervorragend - auch abseits des großen Profiturniers.

Natur, Kultur, Golf individuell entdecken

Dank guter Infrastruktur ist Puerto Rico wie gemacht, um als Rundreisedestination auf eigene Faust entdeckt zu werden. Einfach nach der Ankunft am Internationalen Flughafen in San Juan einen Leihwagen mieten und schon steht einem die Vielfalt der Insel offen.

Vorbei an historischen Stätten wie der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Altstadt von San Juan geht es weiter entlang von Stränden, Lagunen und Seen. Naturreservate locken ebenso wie beeindruckende Unterwasserriffs oder die zentrale Bergkette mit diversen Wanderrouten. Alles spannende Extras, die einen Golfurlaub auf Puerto Rico abrunden und somit unvergesslich machen.

Golf in Puerto Rico - Auf den Spuren der Profis

Die 24 abwechslungsreichen Golfplätze der Insel liegen dabei entlang einer sogenannten "Golf Route". Diese zieht sich entlang der Küstenstraße einmal um die gesamte Insel und verbindet zudem die Inselhauptstadt San Juan auf einer Alternativverbindung durch das Landesinnere mit der Südküste. Die deutliche Mehrheit der Golf Kurse befindet sich jedoch in Küstennähe und gewährt dem Golfer dadurch spektakuläre Panoramablicke auf das Karibische Meer.




Schon kurz nach der Ankunft lohnt es sich, das Golfbag und die Schläger auszupacken. Nur wenige Kilometer östlich von San Juan in der Region Rio Grande finden sich neben den Golfplätzen, auf denen nun bereits zum zehnten Mal die Profis der PGA Tour Station machen, weitere Gelegenheiten, Puerto Rico von seiner golferischen Seite kennenzulernen.

Egal ob im Trump International Golf Club, dem Ort von Alex Cejkas begeisterndem Sieg 2015, oder dem aktuellen Austragungsort Coco Beach Golf & CC - selten ist ein Wandeln auf den Spuren der Golfprofis so einfach und zugleich ein karibsches Erlebnis wie hier.

Ein Lieblingsort von Präsident Eisenhower

Schmale Fairways, dichtes Rough und schnelle Grüns fordern auf Puerto Rico sogar die erfahrendsten Golfer heraus. Gleichzeitig eröffnet der Punta Borinquen Golf Club an der nordwestlichen Spitze der Insel eine Runde mit Spaßfaktor. Auch wenn die Herausforderungen auf dieser Anlage nicht mit der Schwierigkeit anderer Golfplätze Puerto Ricos mithalten können - gerade dieser Aspekt macht ihn so beliebt bei Touristen. Er entstand einst übrigens als Kurs für Offiziere des Militärs, war der erste öffentliche Golfplatz der Insel und einer der Lieblingsorte von US-Präsident Eisenhower.



Die Vielfalt der Golfplatz-Architekten, die auf Puerto Rico ihre Spuren hinterlassen haben, steht sinnbildlich für jene Abwechslung, die der Golfer erleben kann. So variieren die drei Kurse des von Robert Trent Jones Sr und Robert Trent Jones II gebauten Dorado Beach zwischen flachen Bunkern und großen Grüns für gemütliche Freizeitrunden, bis hin zu wenig Fehler verzeihenden Bahnen direkt entlang des Atlantiks.

Greg Norman, Gary Player und Chi Chi Rodriguez sind weitere Ex-Profis, die sich in der karibischen Landschaft Puerto Ricos mit Gestaltung vielseitiger Kurse verewigt haben.

Volle Lebensfreude auf 200 Kilometern

Bei einer Ausdehnung der Insel von nur knapp 200 Kilometern lassen sich die Golfplätze gut und schnell erreichen. Abseits der Grüns ist man zudem direkt umgeben von kulurellen Highlights, spektakulärer Natur und kann an jeder Ecke in die Lebensmentalität der Puerto Ricaner eintauchen. Ob bei Cocktails oder traditionellem Tanz, das Leben unter karibischer Sonne spielt sich zumeist auf der Straße und unter freiem Himmel statt.





Alles in allem steht Puerto Rico für einen bunten Mix aus hervorragenden Möglichkeiten des Golfspielens, vielfältiger Alternativunterhaltung und offenherziger Lebensfreude. Warum also nicht die Insel in der Karibik selber mal erkunden?

Jetzt anfragen und attraktive Reiseangebote erhalten.

Jetzt anfragen und attraktive Reiseangebote erhalten.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab