Aktuell. Unabhängig. Nah.

Olympia: Jason Day und Shane Lowry sagen ab

Shane Lowry und Jason Day melden sich von Olympia ab. Beide begründen ihren Rückzug mit gesundheitlichen Bedenken.

Angst vor Zika: Jason Day (links) und Shane Lowry wollen nicht nach Rio. (Foto: Getty)
Angst vor Zika: Jason Day (links) und Shane Lowry wollen nicht nach Rio. (Foto: Getty)

Die Liste der Nicht-Teilnehmer wird lang und länger. Nun haben auch der Ire Shane Lowry und der Weltranglistenerste Jason Day aus Australien ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro abgesagt. Beide meldeten in schriftlich veröffentlichten Statements gesundheitliche Bedenken an.

"Ich bedauere sehr, mitteilen zu müssen, dass ich nicht an den Olympischen Spielen im August in Rio de Janeiro teilnehmen werde", heißt es in der auf Twitter veröffentlichten Wortmeldung Days. "Der Grund für meine Entscheidung ist die mögliche Ansteckung mit dem Zika-Virus und die potentiellen Risiken, die dies für zukünftige Schwangerschaften meiner Frau birgt. Ich habe meine Familie immer über alles andere in meinem Leben gestellt."

Jason Days Golf-Olympia-Absage im Wortlaut

Auch bei Shane Lowry hat Familienplanung Vorrang

Auch Shane Lowry, der als 25. der Weltrangliste sicher qualifiziert gewesen wäre, hat eine Teilnahme am olympischen Golfturnier am Dienstag ausgeschlossen. Er und seine Frau Wendy hätten erst kürzlich geheiratet, vermeldete der 29-Jährige ebenfalls auf Twitter, und hofften, "bald so glücklich zu sein, eine Familie gründen zu können." Nach Kontakt mit "führenden, medizischen Experten" wolle Lowry der Empfehlung der Ärzte deshalb folgen und "die Gesundheit seiner Familie nicht aufs Spiel setzen." Sowohl Day als auch Lowry wünschten ihren Olypia-Mannschaften dennoch alles Gute für die Spiele in Rio.



Shane Lowrys Golf-Olympia-Absage im Wortlaut

Lowry und Day reihen sich damit in eine nun schon recht lange Liste von Spielern ein, die zumeist wegen des Zika-Virus ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen abgesagt haben. Zuvor zogen unter anderem bereits Rory McIlroy, Branden Grace, Graeme McDowell und Vijay Singh zurück. Dem australischen Team sagten vor Day bereits Adam Scott und Marc Leishmann ab. Aktuell wären damit Scott Hend und Marcus Fraser für den ozeanischen Staat startberechtigt. Die Iren würden nach aktuellem Stand mit Padraig Harrington und Seamus Power an den Start gehen.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

2 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Keine Profis sondern nur noch Amateurspieler für das Olympische Golfturnier zulassen.

    Antworten

  2. Jürgen Teiner

    Normal sollte es für jeden Spieler eine Ehre sein für sein Land zu spielen

    Antworten