PGA of Germany Master Akademiker Golf
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golf Post Trainerin und 14 weitere PGA Pros mit Pionierleistung

15 Absolventen des Studiengangs „Master of Science Research and Instruction in Golf“ haben ihr dreijähriges Masterstudium mit Erfolg abgeschlossen.

15 Pros der PGA of Germany haben erfolgreich ihr Masterstudium absolviert. (Foto: PGA of Germany)
15 Pros der PGA of Germany haben erfolgreich ihr Masterstudium absolviert. (Foto: PGA of Germany)

Sie sind weltweit die ersten Studenten, die einen Master-Titel im Bereich der Golflehre vorweisen können. Bei allen Absolventen handelt es sich um PGA Golfprofessionals, die die Chance genutzt haben, die höchste universitäre Qualifikationsstufe zu erreichen, die dieser Beruf aktuell zu bieten hat.

Golf Post Trainerin Hanna Baum-Proske mit bester Gesamtleistung

Die beste Gesamtleistung zeigten dabei Hanna Baum-Proske und Benjamin Schlichting vom Kölner Golfclub, die ihr Studium jeweils mit der Gesamtnote 1 abgeschlossen haben. Hanna Baum-Proske im Speziellen und natürlich auch allen anderen Absolventen gratuliert Golf Post herzlich und zeigt sich mehr als stolz, ob der Tatsache, dass das ganze Team jeden Dienstag im Kölner Golfclub bei Hanna Baum-Proske das von ihr Erlernte weitergegeben bekommt und trainieren darf.

Die Trainerin mit dem besten Gesamtergebnis ist gleichzeitig auch die Trainerin des gesamten Golf Post Teams. (Foto: PGA of Germany)

Die Trainerin mit dem besten Gesamtergebnis ist gleichzeitig auch die Trainerin des gesamten Golf Post Teams. (Foto: PGA of Germany)

„Ich bin so richtig aus der Komfortzone herausgekommen“, beschreibt Benjamin Schlichting, Jahrgang 1976, die vergangenen drei Jahre. Drei Jahre, in denen ihn das Masterstudium Golf an der Sporthochschule in Köln in sehr vielen Bereichen weiter, teilweise aber auch an seine Grenzen gebracht hat. „Gerade zu Beginn war es sehr intensiv“, sagt Schlichting.

Da tauchten die Studenten in die Tiefen der Leistungsphysiologie ein, erstellten aufwändige Präsentationen und Hausarbeiten, erlernten wissenschaftliche Arbeitsmethoden und Vortragspraktiken. In den Präsenzwo-hen an der Sporthochschule und später in Räumlichkeiten des Kölner Golfclub erarbeiteten sie gemeinsam mit den Dozenten völlig neue Themenfelder, stellten Untersuchungen in Fächern wie Sportpsychologie, Medizin und Trainingswissenschaft an, vertieften die Forschung später und fertigten über die Ergebnisse umfangreiche Hausarbeiten an. Und das alles parallel zum Beruf als PGA Golfprofessional.



"Die beste Entscheidung, die ich treffen konnte!"

Das Studium und die Aufgaben als Trainer und Coach in Einklang zu bringen, stellte alle Absolventen vor große Herausforderungen, eröffnete aber auch völlig neue Einblicke, Möglichkeiten und Erkenntnisse. „Das beständige Lernen hat neue Energien freigesetzt“, so Schlichting. „Ich habe zum Beispiel während des wirklich sehr intensiven dritten Studienjahrs im Golfclub trotzdem mehr Unterricht gegeben als jemals zuvor.“

Als „beste Entscheidung, die ich treffen konnte“, bezeichnet seine Studien- und Club-Kollegin Hanna Baum-Proske die Anmeldung für das Studium. „Man erschließt völlig neue Dimensionen, erhält ganz neue Blickwinkel. Ich schaue heute völlig anders auf die Dinge – nicht nur im Golf.“ Sowohl Benjamin Schlichting als auch Hanna Baum-Proske haben ihren Master mit Bravour abgeschlossen, erhielten die Noten 1,3 und 1,1. Und wie ihre Kommilitonen haben sie eine neue Stufe der beruflichen Ausbildung im Professional Golf erreicht.

PGA of Germany Pros als Pioniere in der Golfwelt

Drei Jahre lang haben sie in eine akademische Golfausbildung investiert, die einzigartig ist weltweit. Die 15 Absolventen des Jahrgangs 2014-2017 sind Pioniere, die zahlreiche Berufsfelder im Golf und viele weitere Positionen allgemein nicht nur im Sport besetzen können. Ganz gleich, ob es um Training, Lehre, Entwicklung oder Forschung geht. Der zweite Studienjahrgang des „Master of Science Research and Instruction in Golf“ hat im Wintersemester 2017/2018 begonnen.

Die 15 PGA Pros sind die ersten Akademiker im Golfsport. (PGA of Germany)

Die 15 PGA Pros sind die ersten Akademiker im Golfsport. (PGA of Germany)



Den Golf-Mastern steht die Tür zu einer beruflichen Karriere im Golf nun in jedem Fall weit offen, und zwar im gesamten Golfmarkt. „Ich gehe mit dem Master jetzt nicht hausieren“, sagt Schlichting, weder in seinem Golfclub noch anderswo. Er hat das Studium absolviert, um sich als Coach weiterzuentwickeln. Diese Möglichkeit sieht er im Kölner Golfclub. „Ich habe hier eine Perspektive und bin erst mal da, wo ich sein möchte.

Das primäre Ziel eines solchen Studiums muss in meinen Augen sein, sich selbst weiterzuentwickeln und den eigenen Horizont zu erweitern.“ Leistungssport interessiert ihn, das Training von Spitzenspielern, ebenso eine koordinierende Tätigkeit in einem Verband. Erfahrungen als NRW-Stützpunkt-Trainer hat er bereits gesammelt, Heimtrainer von jugendlichen Leistungssportlern ist er mit Leidenschaft. „Ich habe jetzt eine gute Grundlage für alles, was da kommt“, so Schlichting.

Die Promotion als nächstes Ziel schon fest im Blick

Hanna Baum-Proske hat Gefallen an der wissenschaftlichen Arbeit gefunden, möchte weiterhin forschen, in jedem Fall auch noch promovieren und dabei die tieferen Zusammenhänge motorischen Lernens im Golf erkunden. „Ich suche gerade schon einen Doktorvater“, so die 35-Jährige.





Ihre Master-Urkunden werden Hanna Baum-Proske, Schlichting und ihre 13 Kommilitonen am Abend des 24. Februar 2018 entgegennehmen, wenn die PGA of Germany, die den Studiengang gemeinsam mit der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) ins Leben gerufen und organsiert hat, im Kasseler Stadtpalais feierlich die Golfsaison 2018 beginnt. Informationen zum Master-Studium Golf sind unter www.pga.de verzeichnet.

Die Absolventen des Master-Studiengangs Golf an der Deutschen Sporthochschule Köln

Name Golfclub
Hanna Baum-Proske Kölner Golfclub
Morgan D'Arcy GC Bergisch Land Wuppertal
Marc Delmas GC Bergisch Land Wuppertal
Jörg Fronczak Kölner Golfclub
Martin Götze GC Gut Lärchenhof
Sebastian Holzapfel GC St. Leon-Rot
Frank Löhle kA
George Mayhew Golfclub Wasserburg Anholt
Ralf Pütter Bochumer Golfclub
Ulrich Schäring Oldenburgischer Golfclub
Benjamin Schlichting Kölner Golfclub
Eric Uetrecht Bielefelder Golfclub
Octavian Uilacan Frankfurter GC / Golfschule Tavi
Joerg Vanden Berge Vanden Berge Golf UG
Jens Weishaupt Hamburger Golfverband

 

Text: PGA of Germany

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab