Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golfregion Südtirol: Drei Golfplätze mit wunderschönem Panorama

Peter von Oppen hat die Golfregion Südtirol genauer unter die Lupe genommen und gleich drei Golf Clubs auf Herz und Nieren geprüft.

Peter Oppen war in Südtirol, unter anderem im Dolomiti Golf Club. (Foto: Peter Oppen)
Peter Oppen war in Südtirol, unter anderem im Dolomiti Golf Club. (Foto: Peter Oppen)

Ein beliebtes Reiseziel ist nach wie vor Italien. Wer als Golfer auf dem Weg in den Süden einen Zwischenstopp einlegen will, dem möchte ich hier ein paar interessante Golfplätze in Südtirol vorstellen. Kurz nach der Autobahn-Ausfahrt Klausen geht es links steil hinauf nach Kastelruth zum Golfclub St. Vigil. Dieser wunderbar in die Landschaft eingebettete 18-Loch-Platz bietet fast von jedem Abschlag einen tollen Blick auf die umliegenden Berge – speziell zum Rosengarten (siehe Foto). Die unterschiedlichen Bahnen machen den Platz besonders interessant - präzises Spiel ist somit angebracht. Ein Golfcart ist unbedingt empfehlenswert, da erhebliche Höhenunterschiede zu überwinden sind. Und man sollte genügend Bälle im Golfbag haben, denn neben den Fairways geht es an einigen Stellen steil bergab oder bergauf.

Der Golfclub St. Vigil aus der Luft. (Foto: GC St. Virgil)

Der Golfclub St. Vigil aus der Luft. (Foto: GC St. Virgil)

Der nächste Platz liegt 20 Kilometer westlich der Autobahn-Ausfahrt Bozen-Süd: Golfclub Lana. Diese wunderbar in Obstplantagen eingebettete 9-Loch-Anlage mit Blick auf die umliegenden Berge und Burgen besteht seit 20 Jahren. Auch im Sommer angenehm zu gehen, da der gesamte Platz nur geringe Höhenunterschiede aufweist. Relativ neu dagegen ist der 9-Loch-Platz "Blue Monster" bei Eppan, den Stararchitekt Thomas C. Himmel gestaltet hat. Zahlreiche Wasserflächen sind der bestimmende Charakterzug dieser Anlage, wie unschwer aus dem Namen erkennbar ist. Das nagelneue Clubhaus beherbergt auch ein Hotel und ein sehr gutes Restaurant. Sieben verschieden lange Abschläge pro Loch machen den Platz für Golfer jeder Spielstärke interessant. Genügend Bälle im Bag zu haben ist von Vorteil, denn die "blauen Monster" verschlucken gerne ein paar.

Wunderschöner Ausblick im Panoramiche del Golf Club. (Foto: Panoramiche del Golf Club Lana)

Wunderschöner Ausblick im Panoramiche del Golf Club. (Foto: Panoramiche del Golf Club Lana)

Von Eppan über den Mendelpass gelangt man in ca. 30 Minuten zum abwechslungsreichen, schön in die Landschaft integrierten Dolomiti Golf Club. Der auf fast 1000 Meter gelegene 18-Loch-Platz bietet auf den ersten neun Loch viel alten Baumbestand und reichlich Wasserhindernisse. Der zweite Teil beginnt mit einem 600 Meter (!) langen, ansteigenden Par-5. Oben angekommen wird man mit wunderschönen, auf einem Hochplateau gelegenen Bahnen belohnt. Dieser anspruchsvolle Golfplatz wurde 1991 eröffnet, doch schon vor über hundert Jahren spielten die Habsburger an den Hängen des Mendelpasses Golf.

Text: Peter von Oppen

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab