Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golfdestination - Salzburger Land

Golfplätze in der Region Salzburger Land

Vorstellung Golfregion Salzburger Land

Golfreisen und Golfurlaub - Salzburger Land

Idyllische Berge – und Seenlandschaften, blühende Almwiesen und gute Luft – so kennt man das österreichische Salzburger Land; nicht zuletzt wegen seiner geografischen und kulturellen Vielfalt seit jeher ein Touristenmagnet. Eingebettet zwischen Tirol und der Steiermark zieht Salzburg, in der Vergangenheit für seine Gold – und Salzressourcen berühmt, ein breites Spektrum von Urlaubern – vom Entspannungssuchenden bis hin zum Entdeckungsfreudigen - an.

Ein Paradies für Golfspieler

Besonders Anhänger des Golfsports haben im Salzburger Land mit seiner guten Infrastruktur und den imposanten Landschaftsbildern einen attraktiven Anlaufpunkt für sich erschlossen. Die zahlreichen Golfclubs locken mit insgesamt 14 Golfplätzen in exotischen Lagen, z.B. auf einem Hochplateau inmitten der alpinen Berglandschaft. Die abwechslungsreichen Fairways der Region garantieren mit ihrem Wechsel zwischen hügeligem Untergrund und sanften Ebenen, sowie durch zahlreiche weitere Attraktionen, wie z.B. Wasserhindernisse, sowohl Profis, als auch Anfängern, ein perfektes Golferlebnis.

Kenner schätzen an den Anlagen vor allem ihre langjährige Tradition, wie die der beliebten 18 Fairways des GC Gastein am Rande des Nationalparks Hohe Tauern, welche seit 1960 bespielt werden, als auch ihre internationale Fortschrittlichkeit, wie die des Golfplatzes des GC Gut Altentann in Henndorf; die erste 18 - Loch – Anlage europaweit. Mittlerweile ist der Golftourismus ein fester Bestandteil des Sommergeschäfts im Salzburger Land und zieht jährlich mehr Besucher an.

Kultur- und Freizeitangebote für jeden Geschmack

Doch nicht nur Golf Fans kommen hier auf ihre Kosten. So vielfältig die Landschaft der Region, so vielfältig zeigen sich auch ihre Riten und Bräuche, von denen manche nur noch vereinzelt zelebriert werden. Landesweit bekannt jedoch, und gleichzeitig traditionellstes Volksfest in ganz Österreich, ist der Rupertikirtag, welcher zu Ehren des Landespatrons Rupertus am 24. September in der Hauptstadt Salzburg gefeiert wird. Die Kulturstadt Salzburg, auch nach ihrem berühmtesten Sohn die „Mozart – Stadt“ genannt, glänzt nicht nur mit ihrer barocken Architektur und einer Vielzahl an Museen, sondern beherbergt auch jährlich, von Juli bis Ende August, das berühmteste kulturelle Ereignis des Landes - die Salzburger Festspiele - und ist damit insbesondere ein Zentrum für alle Freunde der Darstellenden Künste.

Doch auch Naturliebhaber kommen nicht zu kurz. Die weltweit berühmten Krimmler Wasserfälle und die Eisriesenwelt, die mit 40 km Länge das größte Eishöhlenlabyrinth weltweit darstellt, sind ebenso beliebte Ausflugziele, wie auch der Nationalpark Hohe Tauern, den man über die wohl berühmteste Panoramastraße, die 48 km lange Großglockner Hochalpenstraße, erreichen kann. Überdies bieten die 185 Salzburger Seen zahlreiche Wassersportmöglichkeiten – vom Segeln und Surfen bis hin zum Angeln in den malerischen Gebirgsseen. Wer lieber aktiv etwas über die Geschichte des Landes erfahren möchte, kann u.a. an einer Führung durch die Salzbergwerke teilnehmen oder sich am Goldwaschen im Raurisertal versuchen.

Zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert

Charakteristisch für das Salzburger Land ist eine klimatische Vielfältigkeit, die sämtlichen individuellen Vorlieben gerecht wird. Durch das alpine Klima in den Gebirgsregionen sind die dementsprechend langen Winter ideal, um Sportarten im Schnee zu betreiben, die Skisaison beispielsweise beginnt im November und reicht bis in den April hinein, abgelöst wird sie dann von der Golfsaison, die meist bis in den Spätherbst andauert. Für den Wassersport eignen sich hauptsächlich die Sommermonate, da die Temperaturen im Frühjahr selten mehr als 15 °C erreichen.

Ein besonderer saisonaler Höhepunkt sind die Salzburger Almsommer. Hierbei besteht die Möglichkeit, meist in den Monaten Mai bis Oktober, eine der gefragten Almsommerhütten zu mieten, welche über Wanderwege oder - im Falle von eingeschränkter Mobilität – über Seilbahnen zu erreichen ist, und wo, neben absoluter Naturnähe, auch oftmals eine Verpflegung mit traditioneller Hausmannskost angeboten wird.

Traditionelle Küche und Biologischer Anbau

Diese nimmt in der regionalen Kulinarik einen entscheidenden Stellenwert ein und man darf sich auf typische Spezialitäten, wie Pinzgauer Kasnocken, Bladln, Tennengauer Almkäse oder die berühmten Salzburger Nockerln freuen. Nebenbei gibt es in vielen Gastronomiebetrieben die Möglichkeit, landestypische Köstlichkeiten auf rein biologischer Basis zu genießen.

Unkomplizierte Anreise

Ähnlich vielseitig, wie die gesamte Region, sind schlussendlich auch die Anreisemöglichkeiten; ob mit dem Auto, der Bahn oder mit dem Flugzeug – die Salzburger Flughafengesellschaft erleichtert, je nach Bedarf, jedem den Start in den Urlaub mit einem Airport Shuttle - oder Mietwagenservice.

Infos zur Destination
Salzburger Land

Das Salzburger Land lockt seine Besucher mit diversen Golfplätzen, Wanderwegen und der "Mozart Stadt" Salzburg.

Lage
Bild Salzburger Land Karte öffnen
Golfhotels in der Nähe
Aus dem ehemaligen Sporthotel Achental ist nach diversen Umbauten ein Golf Resort mit Wohlfühlfaktor geworden.