Aktuell. Unabhängig. Nah.

Das Equipment der Besten – Blick ins Bag der Majorsieger 2016

Vier Majors in 2016, vier Premieren-Sieger. Wir haben die Schläger der siegreichen Profis im Blick ins Bag unter die Lupe genommen.

Die Golfschläger und Golfbälle der Majorsieger 2016 im Blick ins Bag. (Foto: Getty)
Die Golfschläger und Golfbälle der Majorsieger 2016 im Blick ins Bag. (Foto: Getty)

Das Jahr 2016 wurde maßgeblich durch vier spannende und mit Nervenkitzel gefüllte Wochenenden geprägt. Die Rede ist natürlich von den vier Majorturnieren, dem Masters in Augusta, der US Open, der Open Championship und der PGA Championship. Bei allen vier prestigeträchtigen Turnieren setzten sich Spieler durch, die zuvor noch nie ein Major gewonnen hatten und erreichten damit den bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere.

Darüber hinaus bescherten sie ihren Ausrüstern einiges an Medienpräsenz und machten auch sie ein Stück weit zu Majorsiegern. Daher schauen wir noch einmal zurück und werfen einen Blick in die Taschen der vier "größten" Sieger der Saison 2016.

Danny Willetts Masters-Equipment im Überblick

Böse Zungen behaupteten am Ende der Saison 2016, dass Danny Willett das Masters in Augusta nicht gewonnen hat, sondern das Jordan Spieth den Kampf ums Green Jacket verloren hätte. Unabhängig davon krönte sich der Engländer im April zum Masters-Champion und zeigte auf dem schweren Platz des Augusta National vier beeindruckende Runden. Seinen ersten Majorsieg ermöglichten ihm dabei die Schläger aus dem Hause Callaway, die hier nochmal zu finden sind.

Equipment Modell
Ball Callaway, Speed Regime SR-3
Driver Callaway, XR 16 (9°)
Holz 3 Callaway, XR 16 (15°)
Holz 5 Callaway, XR 16 (19°)
Eisen 2&4 Callaway, Apex UT
Eisen 5-9 Callaway, Apex Pro
Pitching Wedge Callaway, Mack Daddy 2 (47°)
Sand Wedge Callaway Mack, Daddy 2 Tour Grind (54°)
Lob Wedge Callaway Mack, Daddy 2 Tour Grind (58°)
Putter Odyssey, Versa #1 Wide (WBW)

Dustin Johnsons US-Open-Equipment im Überblick

Der bereits als ewiger Zweiter bezeichnete Amerikaner Dustin Johnson konnte es seinen Kritikern in 2016 "endlich" zeigen und sich nach einigen vertanen Chancen zum Majorsieger krönen. Dabei zerlegt er den extrem schweren Platz des Oakmont GC nach allen Regeln der Kunst und ließ sich auch nicht von den Offiziellen der USGA aus dem Konzept bringen.

Equipment Modell
Ball TaylorMade, Tour Preferred X
Driver TaylorMade, M1 (11°)
Holz 3 TaylorMade, M1 (17°)
Utility-Eisen TaylorMade, UDI
Eisen 3-9 TaylorMade, Tour Preferred MB ’14
Sand Wedge TaylorMade, Tour Preferred EF Satin Chrome (52°)
Lob Wedge TaylorMade, Tour Preferred EF Satin Chrome (60°)
Putter Scotty Cameron, Prototype



Blick ins Bag: Henrik Stensons Open-Championship-Schläger

Bei der Open Championship 2016, der 145. Auflage im Royal Troon GC, lieferten Henrik Stenson und Phil Mickelson eine der größten Vorstellungen der Golfgeschichte ab. Beide Spieler enteilten dem Feld im Laufe der vier Turniertage und spielten Golf von einem anderen Stern. Am Ende setzte sich der Schwede mit einem Rekordergebnis durch und sicherte sich sein erstes Major. Das Zweite im Jahr 2016 für die Equipment-Experten von Callaway.

Equipment Modell
Ball Titleist, Pro V1
Driver Callway, XR 16 (9°)
Holz 3 Callway, Diabolo Octane Tour (13°)
Eisen 2-PW Callway, Legacy Black
Sand Wedge Callaway, Mack Daddy 3 (52°)
Lob Wedge Callaway, Mack Daddy 3 (58°)
Putter Odyssey, W/H XG #7

Blick ins Bag: Jimmy Walkers PGA-Championship-Schläger

Beim letzten Major des Jahres 2016 machte ein alter Hase auf der Tour von sich reden und krönte seinen seit 2014 andauernden zweiten Frühling mit dem ersten Majortitel. Der Amerikaner Jimmy Walker setzte sich im Baltusrol GC am Ende knapp gegen Jason Day durch und triumphierte mit einem zu dem Zeitpunkt noch nicht erhältlichen Titleist 917D Driver.

Equipment Modell
Ball Titleist, Pro V1x
Driver Titleist, 917D2 (8,5°)
Holz 3 TaylorMade, M1 (15°)
Holz 5 Titleist, 915Fd (18°)
Eisen 3-9 Titleist, 716 MB
Pitching Wedge Titleist, Vokey SM6 (48°)
Sand Wedge Titleist, Vokey SM6 (54°)
Lob Wedge Titleist, Vokey SM6 (60°)
Putter Scotty Cameron, GSS 350 Prototype

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab