Aktuell. Unabhängig. Nah.

Graeme McDowell klopft an die Top 5 der Weltrangliste

Graeme McDowell sorgt für Veränderungen in den Top Ten der Weltrangliste, Jonas Blixt steigt 52 Plätze auf.

Graeme McDowell
Graeme McDowell gehört zu den zehn besten der Welt. (Foto: Getty)

Jonas Blixt kratzt nach seinem Sieg bei der Greenbrier Classic zum ersten Mal an der Top 50 der Weltrangliste. Der Schwede verbessert sich um 52 Plätze auf Rang 51 in der OWGR. Es war sein erster PGA-Sieg in dieser Saison. Der zweitplatzierte Johnson Wagner macht einen ähnlich großen Satz von Rang 180 auf Platz 140. Jimmy Walker, mit dem er sich den zweiten Platz bei dem Turnier teilen musste, klettert zwölf Ränge auf Platz 61.

Beste Position in der Weltrangliste für Richard Sterne

Der Titelgewinn der Alstom Open de France bringt Graeme McDowell seine beste Rankingplatzierung seit zwei Jahren ein. Der Nordire verbessert sich mit seinem dritten Sieg in diesem Jahr um drei Positionen auf Rang sechs der Weltrangliste, Phil Mickelson und Luke Donald müssen dafür weichen. Richard Sterne, der sich bei dem Turnier knapp geschlagen geben musste, kletterte auf Rang 34. Es ist die bisher beste Platzierung des Südafrikaners in der Weltrangliste.

Die deutschen Teilnehmer des Turniers rutschen in der OWGR leicht ab. Martin Kaymer, der in Frankreich auf einem geteilten 13. Platz landete, gab in der Weltrangliste einen Rang ab und landet auf Platz 35 ab. Vorjahressieger Marcel Siem und Maximilian Kieffer waren beide am Cut gescheitert. Siem rutschte im OWGR-Klassement auf Rang 62, Kieffer auf Rang 316.

Top Ten verschiebt sich leicht

In den Top Ten verdrängt Graeme McDowell Phil Mickelson vom sechsten Rang. Während Brandt Snedeker sich auf Rang sieben hält, steht Mickelson nun auf Platz acht, Luke Donald rutscht auf Rang neun. Zehnter der Weltrangliste bleibt weiterhin Louis Oosthuizen.



Hier geht es zu unserer Golf Weltrangliste.

Sichere Dir 4x2 Freikarten für die Rheingolf 2019 in Düsseldorf

Gewinne 4x2 Freikarten für die Rheingolf in Düsseldorf und sei als einer von 17.000 Besuchern, bei der 21. Auflage dieses Events, dabei.

Mit der Allianz auf den Old Course in St Andrews

Die Allianz macht's möglich: Sichere Dir die einmalige Chance auf eine Tee Time für zwei Personen im "Home of Golf".

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab