Aktuell. Unabhängig. Nah.

Jordan Golf: Die Lösung für Einsteiger und Putt-Spezialisten

Jordan Golf bietet mit seiner Rebel-Serie und seinen InUgo-Puttern Schläger für Einsteiger und begeisterte Putt-Experten an. 

Die Rebel Einsteigersets und die InUgo Putter sind die Kassenschlager bei Jordan Golf. (Foto: Jordan Golf)
Die Rebel Einsteigersets und die InUgo Putter sind die Kassenschlager bei Jordan Golf. (Foto: Jordan Golf)

Der deutsche Schlägerbauer Jordan Golf operiert vom Rheinland aus und bietet viele verschiedene und teils alternative Lösungen für Golfer und die, die es noch werden wollen. Dementsprechend begleitet und unterstützt Jordan Golf auch die Einsteigerwoche bei Golf Post und stellt einen kompletten Schlägersatz für Anfänger zur Verfügung, um die ambitionierten Spieler bei ihren ersten Gehversuchen perfekt zu unterstützen.
Banner_GolfCity

Das Rebel Einsteigerset von Jordan Golf

Um dem Anfänger die wichtige Frage nach den ersten Schlägern abzunehmen, enthält das JG Rebel X Fullset alle notwendigen Basics, um sich auf dem Golfplatz zurechtzufinden. Vom Driver über die Eisen bis zum Putter ist alles dabei. So gibt es kein langwieriges Rätselraten um die richtigen Schläger und man kann sich direkt den wichtigen Dingen widmen: dem Golf spielen. Durch ein Standbag wird das Paket abgerundet.

Das JG Rebel X Fullset. (Foto: JG-Golf)

Das JG Rebel X Fullset hat alles, was ein Anfänger braucht. (Foto: Jordan Golf)

Für die langen Schläge stehen dem Anfänger ein Driver mit 12,5° Loft, ein 5er-Holz und ein Hybrid mit 24° Loft zu Verfügung. Mehr Präzision ist mit einem Pitching- und einem Sand-Wedge möglich, sowie mit den Eisen 5 bis 9. Für die entscheidenden Schläge vervollständigt ein Heel Shaft Putter das Set.

Das Rebel X Set im Überblick:

  • Driver 12,5°
  • Holz #5
  • Hybrid mit 24°
  • Eisen #5, #6, #7, #8, #9
  • Pitching-Wedge
  • Sand-Wedge
  • Heel Shaft Putter
  • 8,5" Standbag

InUgo und iGroove - der Putter hat es in sich

Damit die Bälle auch ganz bestimmt das Loch finden, ist der Putter mit zwei speziellen Technologien ausgerüstet: iGrooves und InUgo. iGrooves sind Rillen auf der Putter-Schlagfläche, die den Ball in eine gerade, stabile Vorwärtsbewegung versetzen. Dadurch wird verhindert, dass der Ball kurz nach den Treffmoment ein Flattern oder einen seitlichen Spin bekommt.

Das InUgo-Puttsystem. (Foto: Jaguar Golf)

So funktioniert das InUgo-Puttsystem. (Foto: Jaguar Golf)

Bevor der Schlag jedoch stattfindet, müssen Ball und Schläger ausgerichtet werden. Da hilft das InUgo-Puttsystem. Statt den Ball nur anhand einer Linie auszurichten, arbeitet diese Technik mit zwei parallelen Linien auf Ball, Ballmarker und Putter. Die Gefahr einer Fehlausrichtung wird so reduziert. Das stärkt auch das Selbstbewusstsein des Spielers, der sich um eine Sache weniger Gedanken machen muss.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab