PGA Tour: Steht Jordan Spieth eine heftige Strafe bevor?
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Steht Jordan Spieth eine heftige Strafe bevor?

Sollte Jordan Spieth sich auf der PGA Tour nicht für die Tour Championship qualifizieren, könnte das harte Konsequenzen für den Amerikaner haben.

Verpasst Jordan Spieth die Tour Championship könnte es Konsequenzen von der PGA Tour geben. (Foto: Getty)
Verpasst Jordan Spieth die Tour Championship könnte es Konsequenzen von der PGA Tour geben. (Foto: Getty)

Jordan Spieth steht unter viel Druck bei der BMW Championship, denn noch hat er seinen Startplatz bei der Tour Championship, dem Saisonfinale der PGA Tour nicht sicher. Doch eine verpasste Qualifikation könnte für den Texaner mehr bedeuten als nur der Verlust eines Prestige-Turniers und der Chance auf Preisgeld. Wenn er nicht an der Tour Championship teilnehmen kann, bedeutet das für Spieth, dass er ein Turnier weniger gespielt hat, als für eine Mitgliedschaft auf der PGA Tour gefordert ist und muss möglicherweise eine Strafe befürchten.

Steht Jordan Spieth eine Strafe der PGA Tour bevor?

Die Vorschriften der PGA Tour besagen, dass Spieler für die PGA-Tour-Mitgliedschaft 25 Turniere spielen müssen. Die BMW Championship ist Spieths 23. Event in dieser Saison, der Ryder Cup wird als Nummer 24 gewertet - fehlt ihm trotzdem noch ein Event, welches die Tour Championship sein sollte. Seitdem er seit 2013 seine Tourkarte hat, hat der 25-Jährige die Tour Championship nie verpasst. Die PGA Tour erlaubt auch weniger Turniere, vorausgesetzt, die Spieler haben ein Turnier in ihrem Turnierkalender, dass sie in den vergangenen vier Jahren nicht gespielt haben - das hat Jordan Spieth nicht gemacht.

Was bei einem Verstoß gegen diese Regeln der PGA Tour passiert, ist nicht ganz klar - dies ist bisher noch nicht vorgekommen. ESPN berichtet, dass Spieth möglicherweise mit einer Geldstrafe zu rechnen hat, die sich auf 20.000 Dollar belaufen könnte, oder sogar von der PGA Tour suspendiert werden könnte.

Nach dem Ende der dritten Runde der BMW Championship lag Jordan Spieth im FedExCup-Ranking auf dem 31. Platz. Nur die besten 30 dürfen an der Tour Championship teilnehmen. Der dreifache Majorsieger muss also noch ordentlich Plätze im Finale gutmachen, um sich potentiell zu qualifizieren. Es besteht jedoch auch die Gefahr, dass es gar keine Finalrunde geben wird, weil starke Regenfälle den Platz im Aronimink GC unbespielbar machen.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab