Golf: Keegan Bradley mit Platzrekord bei HP Byron Nelson Championship
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Keegan Bradley mit Platzrekord an die Spitze

Keegan Bradley mit Rekord am ersten Tag der HP Byron Nelson Championship, Kaymer und Siem mit Chance auf den Cut.

keegan bradley
Der US-Amerikaner Keegan Bradley spielte sich am ersten Tag der HP Byron Nelson Championship mit Platzrekord an die Spitze des Feldes (Foto: Getty)

Vergangene Woche bei der PLAYERS Championship im US-Bundesstaat Florida verpasste Keegan Bradley noch den Cut und war überaus unglücklich. Nur sechs Tage später sah die Welt für den Amerikaner nach der ersten Runde der HP Byron Nelson Championship wieder ganz anders aus. Eine 60er Runde - Platzrekord! - und drei Schläge Führung im Leaderboard. Die beiden deutschen Golfer Martin Kaymer und Marcel Siem erspielten sich in dem stark besetzten Feld jeweils gute Ausgangspositionen im Kampf um den Cut.

Platzrekord von Keegan Bradley trotz zweier Bogeys

Der Sieger des Jahres 2011 auf dem TPC Four Seasons Resort von Irving/Texas legte nach seinem Patzer in der Vorwoche zum Auftakt los wie die besagte Feuerwehr. Mit fünf Birdies auf den ersten sieben gespielten Bahnen zeigte Keegan Bradley schnell, in welche Richtung es heute gehen würde - weit nach vorne. Doch dann der vermeidbare Aussetzer. Auf den Bahnen 18 und 1 - Bradley war an der Zehn gestartet - lochte der Amerikaner zweimal in Folge nur zum Bogey. An diesem Tag schien das aber kein wirkliches Hindernis gewesen zu sein. Die (nahezu) perfekte Runde krönte der 26-Jährige schließlich mit einer Eagle-Birdie-Serie. Die Scorekarte verzeichnete am Ende zwei Bogeys, zehn Birdies und ein Eagle - Neuer Platzrekord und die beste Runde seiner PGA-Tour-Karriere.

Der alte Bestwert lag auf dem Par-70-Rundkurs bei zuvor 61 Schlägen. An die kam im Übrigen auch der zweitplatzierte Südafrikaner Charl Schwartzel relativ nah dran. Er erreichte nach dem ersten Tag der HP Byron Nelson Championship mit sieben unter Par und drei Schlägen Rückstand auf den Führenden das Clubhaus.


Birdies für Cut bei der HP Byron Nelson Championship

Martin Kaymer (T28/-2) startete mit soliden Parspielen in die erste Runde des Turniers. Von der zehnten Bahn aus ins Rennen gegangen, lochte er die Bälle in konstanter Serie. Auch durch sein erstes Bogey an der 16 ließ sich der Mettmanner nicht aus der Ruhe bringen. Im direkten Gegenzug konterte er mit dem ersten Birdie. Als der 28-Jährige kurz vor Schluss durch sein zweites Bogey wieder auf Even-Par zurückrutschte, behielt er erneut klaren Kopf. Seinem dritten Birdie am ersten Tag folgte am letzten Loch gleich noch ein Weiteres, welches ihm eine 68er Runde sicherte.



Der zweite deutsche Starter Marcel Siem erwischte hingegen einen wechselhaften Auftakt. Erspielte sich der Ratinger per Birdie einen Schlag Vorsprung, so wurde dieser im weiteren Verlauf durch ein Bogey schnell wieder ausgeglichen. Die komplette Runde lief damit auf Even-Par hinaus, bis er am drittletzten Loch plötzlich ein Eagle "aus dem Ärmel zauberte" und ebenfalls bei zwei unter Par (T28) den Platz verließ. Martin Kaymer und Marcel Siem haben sich so mit ihren Ergebnissen des ersten Tages eine gute Ausgangslage zum Erreichen des Cuts geschaffen.

Titelverteidiger liegt weit zurück

Der Vorjahressieger Jason Dufner konnte hingegen mit seiner Auftaktrunde nicht wirklich zufrieden sein. Nach einer Even-Par Runde betrug sein Rückstand auf den führenden Keegan Bradley bereits zehn Schläge. Auch er muss sich am zweiten Tag steigern, um den Cut nicht zu verpassen und natürlich besonders, wenn er tatsächlich noch ein Wörtchen im Kampf um den Sieg mitreden will.

Hier geht es zum Leaderboard.

 

Aktuelle Artikel - Masters 2019

Einen von zwei Verwöhn-Urlauben am Rande der Lienzer Dolomiten gewinnen

Gewinne einen von zwei exklusiven Verwöhn-Urlauben für zwei Personen in den erstklassigen On-Course-Hotels des 36-Loch Meisterschaftsplatzes Dolomitengolf, inklusive unbegrenzten Greenfees. 

Golf, Gaming & Burger für Vier in der Golf Lounge gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab