Aktuell. Unabhängig. Nah.

Land unter bei der Honda LPGA Thailand, Sandra Gal oben auf

Regenmassen machen den Platz bei der Honda LPGA Thailand unspielbar. Sandra Gal lag vor Rundenabbruch auf T17, Caroline Masson startete noch nicht in Runde 2.

Sandra Gal wehrt sich gegen den Regen bei der Honda LPGA Thailand. (Foto: Getty)
Sandra Gal wehrt sich gegen den Regen bei der Honda LPGA Thailand. (Foto: Getty)

Nach drei Stunden, in denen es bereits Unterbrechungen wegen Gewitters gegeben hatte, musste die zweite Runde der Honda LPGA Thailand für den Tag endgültig abgebrochen werden. Blitze, knietiefes Wasser in Bunkern, auf den Fairways und auf den Grüns machten den Platz unbespielbar. Die Spitzengruppe aus den beiden Führenden Ariya Jutanugarn und Amy Yang sowie der drittplatzierten Sei Young Kim hatte die zweite Runde noch gar nicht angetreten.

Honda LPGA Thailand versinkt im Regen

Auch Caroline Masson, die am anderen Ende des Leaderboards auf T55 liegt, ist noch nicht in die zweite Runde gestartet. Nach einer 75er Auftaktrunde hat sie in dem nur aus 70 Spielerinnen bestehende Feld viel aufzuholen. Erfreulicher lief es für Sandra Gal, die nach der ersten Runde auf T12 lag. Vier Löcher der zweiten Runde hat die Düsseldorferin schon gespielt und mit einem Score von Even Par absolviert. Dadurch ist sie ein wenig auf T17 abgerutscht. Bleibt zu hoffen, dass die Wetterbedingungen an den folgenden Tagen mehr Golf zulassen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab