Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA Tour: Caro Masson beim Saisonfinale in den Top 30

Lexi Thompson führt nach der Halbzeit das Feld bei der CME Group Tour Championship auf der LPGA Tour an.

Caro Masson hat beim Finale der LPGA Tour elf Schläge Rückstand auf die Führende. (Foto: Getty)
Caro Masson hat beim Finale der LPGA Tour elf Schläge Rückstand auf die Führende. (Foto: Getty)

Die Saison auf der LPGA Tour findet mit der CME Group Tour Championship ihren Abschluss. Mit von der Partie ist Caroline Masson, die nach zwei Tagen im Mittelfeld rangiert. Die Spitze des Leaderboards dominieren die Amerikanerinnen.

Caro Masson im Mittelfeld auf der LPGA Tour

Die besten Proetten der LPGA-Tour-Saison kommen zum großen Saisonfinale in Naples, Florida zusammen. Als einzige deutsche Starterin ist Caro Masson in dieser Woche am Start. Auf dem Par-72-Kurs im Tiburon Golf Club zeigte die Gladbeckerin an Tag 1 eine solide Leistung, spielte drei Birdies und zwei Bogeys und schloss die Eröffnungsrunde mit einem Schlag unter Par ab. Am zweiten Tag startete (an Tee 10) Deutschlands beste Golferin mit einem Doppelbogey in die Runde, ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und konnte mit drei Birdies im Verlaufe des Tages und einem Bogey auf Even Par zurückkommen. Damit rangiert die 29-Jährige vor dem Moving Day der CME Group Tour Championship auf dem geteilten 29. Platz und hat elf Schläge Rückstand auf die Führende.

Lexi Thompson zeigt es allen

Mit Runden von 65 und 67 zieht Lexi Thompson allen davon. Die zur Zeit beste amerikanische Golferin liegt zur Halbzeit bei 12 Schlägen unter Par. In Runde 2 traf sie unglaubliche 18 von 18 Grüns in Regulation und setzte sich an die Spitze. "Ich habe mir die Birdiemöglichkeiten erspielt, die ich wollte. Ich wünschte, ich hätte ein paar mehr gemacht, aber beschwere mich nicht über meine 5-unter Runde und dem Finish, dass ich hatte", erklärte die 23-Jährige, die mit drei Birdies in Folge aufhörte. Auf den geteilten zweiten Plätzen liegen ihre Landsfrauen Brittany Lincicome und Amy Olsen mit zwei Schlägen Rückstand. Platz 3 teilen sich ebenfalls zwei Amerikanerinnen: Nelly Korda und Marina Alex.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab