Aktuell. Unabhängig. Nah.

Inbee Park meldet sich in Singapur zurück, Masson im Mittelfeld

Caroline Masson lässt nach ihrem guten Start in die HSBC Women's Champions etwas nach, während ein altbekannter Name an der Spitze steht.

Inbee Park HSBC Women's Champions 2017 Ergebnisse Tag 2
Die ehemalige Weltranglistenerste Inbee Park spielt sich in Singapur erstmals wieder an die Spitze. (Foto: Getty)

Sie ist wieder da: Inbee Park, die ehemalige Weltranglistenerste, die seit September vergangenen Jahres eine längere Pause wegen einer Daumen-Verletzung einlegen musste, tritt gleich bei ihrem zweiten Turnier 2017 wieder das Gaspedal durch. Mit zehn Schlägen unter Par führt sie das Feld ins Wochenende, allerdings sitzt ihr ein Trio mit nur einem Schlag Abstand im Nacken: Die Thailänderin Ariya Jutanugarn, Amerikanerin Michelle Wie und Parks Landsfrau Mi Jung Hur werden der Führenden keine Schwäche verzeihen. Die Deutsche Caroline Masson hingegen muss das Wochenende nutzen, um sich vom geteilten 31. Platz aus im Tableau wieder hinauf zu spielen.

Caroline Masson kann nicht an ihren Auftakt anknüpfen

Als einzige Deutsche ist in Singapur Caroline Masson am Start. Die Gladbeckerin liegt in den Rolex Rankings 17 Plätze vor ihrer Landsfrau Sandra Gal, die es deshalb nicht in das exklusive Feld des Events hineingeschafft hatte. Während der Turnierstart für die 27-Jährige mit einer 69 zum Auftakt noch zu ihrer Zufriedenheit ausfiel, hatte sie am zweiten Tag mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen, die sich vor allem in drei aufeinanderfolgenden Bogey an den Löchern 7 bis 9 entluden.

Letztendlich unterschrieb sie eine 73 auf der Scorekarte und rangiert damit bei zwei Schlägen unter Par vor dem Moving Day auf dem geteilten 31. Platz, wo sie allerdings von den Top 25 derzeit nur ein einziger Schlag trennt. Wenn sie also in den kommenden beiden Runden gute Leistungen abrufen kann, könnte dies noch mit dem ersten Top-10-Ergebnis der Saison belohnt werden, nachdem sie ihre beiden ersten Turniere des Jahres nur mittelmäßig abgeschlossen hatte.

Inbee Park zurück in Form

Lang ist's her, dass man den Namen Inbee Park zuletzt weit oben auf dem Leaderboard stehen sah. Nach ihrer verletzungsbedingten Pause hatte die Olympiasiegerin in der vergangenen Woche in Thailand bei ihrem ersten Auftritt 2017 noch den geteilten 25. Platz belegt, bei dem sie es offenbar in diesmal nicht belassen will. Selbst ein vereinzeltes Doppelbogey an der 12 konnte sie nicht davon abhalten, ihre zweite 67 in Folge zu notieren und damit die Spitze in Beschlag zu nehmen. Mit einem Sieg in Singapur könnte sie sich auf den Weg zurück zu alter Größe machen und sich zunächst einmal einen Platz in den Top 10 der Weltrangliste zurückerobern, in der sie im Laufe der Zeit auf den zwölften Rang zurückgefallen war.



Dass es für sie etwas ganz Besonderes ist, wieder Turniere zu spielen, ließ die 28-Jährige nach ihrer Runde verlauten: "Ich war nervös und aufgeregt, weil ich eine ganze Weile lang kein Wettbewerbsgolf mehr gespielt habe. Es fühlte sich wie eine Ewigkeit an [...]. Ich habe nie in meinem Leben so eine lange Pause gemacht, also war es einfach etwas anderes."

Michelle Wie will die vergangene Saison vergessen machen

Zwar führt Michelle Wie nach der zweiten Runde das Feld nicht länger an, weitab von der Spitze ist sie aber auch nicht: Auf dem zweiten Platz ist sie Inbee Park auf den Fersen und hat mindestens genauso viele Gründe wie die Südkoreanerin, am Wochenende um den Sieg zu kämpfen. Wie ist nämlich ausgesprochen bemüht, ihre ausgesprochen schwergängige vergangene Saison wieder gutzumachen - und freilich eignet sich dafür nichts besser, als ein Turnier zu gewinnen. Nach ihrer 66 zum Auftakt, mit der sie erstmal seit 2014 wieder bei einem Turnier in Führung lag, blieb Wie am zweiten Tag fehlerfrei und brachte es dank dreier Birdies immerhin auf einer 69er Runde und damit neun Schläge unter Par.

Alle aktuellen Ergebnisse der HSBC Women's Champions

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab