Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA Tour: Sung Hyun Park mit drittem Saisonsieg

Sung Hyun Park setzt sich bei der Indy Women in Tech Championship auf der LPGA Tour durch. Caro Masson und Sandra Gal landen in den Top 25. 

Sieger-Selfie von Sung Hyun Park nach dem dritten Saisonsieg auf der LPGA Tour. (Foto: Twitter/@LPGA)
Sieger-Selfie von Sung Hyun Park nach dem dritten Saisonsieg auf der LPGA Tour. (Foto: Twitter/@LPGA)

Mit einem Birdie im ersten Playoff-Loch triumphiert die Koreanerin Sung Hyun Park in Indianapolis und bringt ihren dritten Sieg in der Saison unter Dach und Fach. Caroline Masson und Sandra Gal spielen ordentlich auf und können sich in den Top 25 behaupten.

Der nächste Sieg für Park auf der LPGA Tour

Nach den Erfolgen bei der LPGA Texas Classic und der Women's PGA Championship gelang der Südkoreanerin Sung Hyun Park der nächste Sieg auf der LPGA Tour. Die 24-Jährige blieb nach vier Tagen auf dem Par-72-Kurs im Brickyard Crossing Golf Club 23 Schläge unter Par und zeigte am Dienstag mit einer 63 auch noch die beste Runde des Turniers. Allerdings wollte Lizette Salas ein Wörtchen mitreden und auch sie blieb 23 Schläge unter Platzstandard und die beiden Kontrahentinnen mussten ins Stechen. Dort notierte Park das Birdie und setzte sich gegen die Amerikanerin Salas durch. Dritte wurde ihre Landsfrau Amy Yang mit -22. "Mein Ziel für dieses Jahr waren drei Siege, dieser Sieg war einer davon, ich habe mein Ziel erreicht", verriet Park nach der Runde.

Deutsche Proetten mit "solider Woche"

"Viele viele Birdies für alle von uns, das hat Spaß gemacht. Ich bin glücklich mit einer soliden Woche", teilte Sandra Gal ihren Fans auf Instagram nach der Indy Women in Tech Championship mit. Die Düsseldorferin schoss insgesamt 21 Birdies und musste sieben Schläge abgeben. Mit einem Gesamtergebnis von 14 unter Par landete sie auf dem geteilten 21. Rang und nahm über 20.000 US-Dollar mit nach Hause. Einen Schlag besser war Caroline Masson, die besonders mit der 64er-Runde am Sonntag noch einmal voll aufblühte und im Leaderboard Plätze gut machte. -15 und der geteilte 16. Rang hieß es am Ende für die 29-Jährige. Sophia Popov blieb ebenfalls acht Schläge unter Vorgabe und teilte sich den 54. Rang. Die vierte deutsche im Bunde, Leticia Ras-Anderica, verpasste mit +9 den Cut deutlich.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab