Lundberg verteidigt Führung bei Lyoness Open
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Lundberg verteidigt Führung bei Lyoness Open

Der Schwede Mikael Lundberg hat seine Führung bei der Lyoness Open am zweiten Tag verteidigt. Florian Fritsch schafft nach starker Leistung den Cut.

Mikael Lundberg führt auch nach Tag zwei der Lyoness Open. Der Schwede liegt dieses Mal sogar alleine an der Spitze des Teilnehmerfeldes.
Mikael Lundberg (rechts) führt auch nach Tag zwei der Lyoness Open. Der Schwede liegt dieses Mal sogar alleine an der Spitze des Teilnehmerfeldes (Foto: Getty).

Zwei Siege auf der European Tour hat Mikael Lundberg bisher zu Buche stehen, der letzte datiert allerdings aus dem Jahre 2008. Nach dem zweiten Tag der Lyoness Open hat sich der Schwede beste Chancen auf seinen dritten Turniererfolg erarbeitet. Er kehrte mit einer 68 (-4) ins Clubhaus zurück und hat nun die alleinige Führung inne (-9). Besonders beeindruckend waren seine vier Birdies in Serie auf der Front Nine. Der bisher schlaggleiche Engländer Adam Gee erlebte einen schlechten zweiten Tag und fiel nach einer 73 (+1) auf T7 zurück. Neuer Zweiter ist sein Landsmann Lee Slattery (-8).

Bärenstarke Front Nine von Florian Fritsch

Florian Fritsch sorgte am zweiten Turniertag für Furore. Nach seiner 74er-Runde zum Auftakt musste sich der 28-Jährige steigern, um noch den Cut der Lyoness Open zu schaffen. Das tat er dann auch - und wie! Vor allem auf der Front Nine glänzte Fritsch und notierte insgesamt vier Birdies. Nach zwei Bogeys und einem weiteren Birdie auf der Back Nine kehrte er schließlich mit einer 69 (-3) ins Clubhaus zurück. Das bedeutete auf T18 die souveräne Qualifikation für das Wochenende.

Für den zweiten deutschen Starter, Georg Schultes, verlief der zweite Tag nur geringfügig besser als der Auftakt (+9). Auf seiner zweiten Runde musste Schultes erneut zwei Doppelbogeys notieren - dieses Mal auf der 6 und 9. Letztendlich beendete er seine Runde mit einer 79 (+7). Sein Ergebnis von +16 reichte am Ende nur für T121.

Bernd Wiesberg rutscht in die Top Ten der Lyoness Open

Das Feld der mit einer Million Euro dotierten Lyoness Open ist zwar nicht hochkarätig besetzt, doch einige prominente Namen finden sich im Feld wieder. Allerdings fiel beispielsweise Miguel Angel Jiménez nach einer 75er Runde am zweiten Turniertag auf T37 zurück. Lokalmatador Bernd Wiesberger verbesserte sich hingegen auf T9 (-3).

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab