Aktuell. Unabhängig. Nah.

Lyoness Open: Zwei Deutsche mit Bernd Wiesberger im Wochenende

Maximilian Kieffer und Bernd Wiesberger sind sicher im Wochenende. Alexander Knappe scheitert am Cut, während Felipe Aguilar die Spitze anführt.

Maximilian Kieffer hat nach zwei Runden Bei der Lyoness Open die Spitze im Blick.
Maximilian Kieffer hat nach zwei Runden bei der Lyoness Open gemeinsam mit Bernd Wiesberger die Spitze im Blick. (Foto: Getty)

Bevor es für einige Spieler kommende Woche zur 117. US Open nach Wisconsin geht, machen die Akutere der European Tour bei der Lyonnes Open in Österreichs halt. In dem Diamond CC in Österreich hat Max Kieffer zur Halbzeit gute Aussichten den Kampf um den Sieg mitzugestalten. Wiesberger spielte sich noch weiter nach vorne und mischt oben in der Spitze mit.

Wiesberger, Kieffer und Fritsch meistern den Cut

Die Generalprobe für die US Open in Wisconsin meistert Lokalmatador Wiesberger an den ersten beiden Tagen mit Bravour. Zu Beginn hatte der Österreicher Probleme in seinen Spielfluss zu kommen und verlor einige Schläge. Diese holte er sich aber durch vier abschließenden Birdies zurück. Wiesberger liegt dem Führenden Aguilar mit fünf unter Par auf dem derzeit geteilten 4. Rang im Nacken.

Nach dem Nordea Masters spürt Maximilian Kieffer in Österreich wieder Wind in den Segeln. In dem mit vielen Wasserhindernissen versehenen Diamond CC fand sich Kieffer zum Auftakt gut zurecht. Mit sagenhaften sechs erspielten Birdies reihte er sich bereits am ersten Tag oben im Leaderboard ein, musste allerdings kleine Rückschläge durch einzelne Bogeys verkraften. An Tag zwei war es dem Düsseldorfer nicht möglich Akzente in Richtung Führungsspitze zu setzen und verbleibt mit seinen vier unter Par momentan auf dem geteilten 9. Rang.

Florian Fritsch sicherte sich dank einer deutlichen Leistungssteigerung den Sprung ins Wochenende und greift nach wertvollen Punkten für die Saisonwertung. Fritsch notierte eine 71er Runde am zweiten Tag und wappnet sich für den Moving Day.



Alexander Knappe muss verfrüht Koffer packen

Als vierter Deutscher war Alexander Knappe hoffnungsvoll in die Lyoness Open gestartet. Nach dem seine Schläge, in aussichtsreicher Position, zu wenig das Grün fanden musste er einige Schlagverluste hinnehmen. Knappe packte seine Koffer mit fünf Schlägen über Par und teilt sich derzeit den 95. Rang.

Sebastian Heisele mit solider Leistung

Sebastian Heisele spielte zum Auftakt eine solide Even Par Runde und liegt aussichtsreich im Rennen um den Einzug ins Wochenende. Auch an Tag zwei war es ihm nicht vergönnt oben mitzuspielen. Wie auch sein Landsmann Florian Fritsch war Heisele im ständigen Kampf um den Cut, während Fritsch dies jedoch gelang musste Heisele durch einen finalen Rückschlag am letzten Loch etwas unerwartet den Kürzeren ziehen. Mit drei Schlägen über Par reichte es für ihn nur für den geteilten 68. Rang.

Felipe Aguilar führt das Teilnehmerfeld an

Deutlich erfolgreicher lief es für Felipe Aguilar bei der Lyoness Open. Mit acht Birdies zum Auftakt setzte er gleich mal ein Zeichen, dass er im Kampf um den Sieg ein Wörtchen mit zu reden hat. Seine Leistung bestätigt er auch am zweiten Tag. Der 42-Jährige liegt derzeit bei neun unter Par und damit zwei Schläge vor Graeme Storm, welcher sich noch einiges für den Moving Day vorgenommen hat.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab