Martin Kaymer nennt sich "Soft Egg" in der Pressekonferenz der PLAYERS
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Martin Kaymer nennt sich „Soft Egg“ nach Players-Sieg

Nach seinem Sieg spricht Kaymer über sein Spiel, seine Mutter und über Loch 16: "Da war ich ein echtes Weichei", findet er.

Martin Kaymer
Martin Kaymer in der Pressekonferenz nach seinem Sieg bei der PLAYERS Championship 2014. (Foto: Getty)


Martin Kaymer in der Players-Pressekonferenz

Auf die Frage eines Journalisten, welche Ziele er nach seiner erfolgreichen Schwungumstellung nun habe, sagte Kaymer: "Ich möchte immer besser werden, noch besser. Sodass ich alle Schläge unter allen Bedingungen spielen kann. Denn wissen Sie, den Ball an der 16 zu putten... Da war ich ein ziemliches Weichei. Den muss man chippen, auch wenn man nicht der größte Chipper ist", so Kaymer.

"Mit meinem Schwung bin ich glücklich, das läuft alles gut. Aber in Zukunft möchte ich es schaffen, meinen Plan einzuhalten und mit meinem Herzen zu spielen. An der 16 konnte ich das nicht, da hätte ich gern anders gespielt. Und man kann sagen, er soll doch glücklich sein, er hat doch gewonnen, aber das sind eben die Dinge, die ich gern noch verbessern würde."

Außerdem dankte Kaymer seinem Trainer Günter Kessler und seinem Caddie Craig Connelly: „Ich weiß erst, wie gut Craig für mich ist, seitdem wir uns 2012 wieder zusammen getan haben.“


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab