Aktuell. Unabhängig. Nah.

Maximilian Kieffer 2014 – Die Zwischenbilanz

Maximilian Kieffer schafft in seiner zweiten Saison den Sprung zum Major - das macht Lust auf mehr für den 24-Jährigen.

Maximilian Kieffer hat sich langsam aber sicher auf höchstem internationalen Golf-Niveau etabliert. (Foto: Getty)
Maximilian Kieffer hat sich langsam aber sicher auf höchstem internationalen Golf-Niveau etabliert. (Foto: Getty)

Maximilian Kieffer war bereits mit 15 Jahren im Deutschen Golf-Nationalteam. Von 2010 bis 2012 war Kieffer Profi auf der Challenge Tour und hat Ende 2012 den Sprung auf die European Tour geschafft. Damals sagte er, er hätte sich damit seinen bis dato größten Traum erfüllt und will nun alles daran setzen, die Tourkarte zu halten. Das ist gelungen, und 2014 kam das erste Major dazu.

Angekommen auf der großen Bühne - Maximilian Kieffer

Der 24-jährige Bergisch-Gladbacher ist sowas wie das Küken im Deutschen Golf-Tross. Im vergangenen Jahr spielte er seine Rookie-Saison auf der European Tour und verpasste in einem historischen Stechen über neun Löcher bei der Open de España seinen ersten Sieg nur knapp. Konzentriert bereitete sich Kieffer über den Winter auf die neue Saison vor, und die jüngsten Ergebnisse machen klar: Maximilian Kieffer ist im großen Geschäft angekommen. Er erspielte sich einen geteilten fünften Platz, erneut bei der Open de España, und einen geteilten elften zwei Wochen später in Schweden. Zwischendrin schaffte er noch, wie Siem, die Qualifikation zur US Open und spielte Anfang Juni sein erstes Major. Auch wenn Kieffer den Cut verpasste, so wurde zuletzt doch deutlich, dass in ihm großes Potenzial steckt und wir uns auf weitere Erfolge freuen dürfen.

Zurück zur Übersicht!

Das Golf-Post-Interview mit Max Kieffer vor der US Open

 

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab