Meniskusriss: Marcel Siem lässt sich operieren
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Meniskusriss: Marcel Siem lässt sich operieren

Seit nunmehr zwei Jahres leidet Marcel Siem unter einem Meniskusriss im linken Knie. Jetzt steht eine OP an.

Marcel Siem ist verletzt. Nun wird er operiert.
Mit schmerzverzerrtem Gesicht kämpfte sich Marcel Siem durch die letzten Turniere der Saison. (Foto: Getty)

Nachdem er bereits zwei Jahre lang mit einem Meniskussriss zu kämpfen hatte und die Beschwerden während der letzten Turniere immer schwerwiegender wurden, wird Marcel Siem heute operiert. Bisher schien eine OP nicht notwendig, da ihn das Knie beim Spielen nicht behinderte. Nun aber macht sich der Schmerz beim Schwung bemerkbar.

Trotz Schmerz und mit viel Biss durch die Final Series

Marcel Siem hat sich durchgebissen. Obwohl schon vor Wochen sein Innenminiskusriss erneut aufgebrochen war, hat er die letzten beiden Turniere gespielt. Als die Schmerzen zu stark wurden, hielt er schließlich nur noch mit Kortisonspritzen durch. Allen Widrigkeiten zum Trotz kämpfte er sich durch das Saisonfinale der European Tour, spielte in der Türkei und in Dubai und erreichte sogar gemeinsam mit Maximilian Kieffer für Deutschland beim ISPS Hands World Cup of Golf den geteilten siebten Platz.

Nun aber sind die Beschwerden so stark geworden, dass sie eine OP nötig machten. Auf Facebook verkündete der Ratinger bereits vor dem Saisonfinale: "Habe gerade zum ersten Mal in meinem Leben eine Kortison Spritze bekommen, nicht schön! Seit 2 Jahren habe ich schon einen festgestellten Riss im Innenmeniskus. In China und in der Türkei hat mein Meniskus mir nur beim Gehen Probleme gemacht, jetzt leider auch beim Schlagen. Hoffentlich halte ich noch die beiden Turniere durch und dann geht es unters Messer. Ich kämpfe mich durch!".

Heute soll die OP anstehen, über Weihnachten und Neujahr hat Siem dann Zeit zu genesen.



Sportpause für Marcel Siem

Der Innenmeniskus ist ein wichtiger Bestandteil des Kniegelenks. Gemeinsam mit Außenmeniskus und Kreuz- und Seitenbändern ist er für einen reibungslosen Bewegungsablauf des Knies verantwortlich. Ein Meniskusriss kann durch Gewalteinwirkung auf das Knie oder ruckartige Bewegungen entstehen. Besonders prädestiniert sind hierfür Sportarten wie Fußball oder Ski, passieren kann ein solcher Riss aber überall.

Darüber, dass sein Sport langfristig unter der Verletzung leidet, wird sich Marcel Siem wohl nach der OP keine Gedanken machen müssen: Die Heilungschancen sind gut und auch Leistungssport kann meist wieder beschwerdefrei ausgeübt werden. Operiert wird mittels einer Gelenkspiegelung (Arthroskopie), bei der das gerissene Stück entweder entfernt, ersetzt oder genäht wird. Gut möglich, dass sich Marcel Siem danach erstmal zurücklehnen und das Knie hochlegen muss - meist wird ein Sportverbot von etwa sechs Wochen auferlegt, beim Ersetzen des Miniskus sogar von mehreren Monaten. Ob er also die ersten Turniere im neuen Jahr bereits wieder mitspielen kann, bleibt abzuwarten.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab