Wer sonst? Justin Thomas zum Player of the Year gewählt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wer sonst? Justin Thomas zum Player of the Year gewählt

Justin Thomas' grandiose Saison wurde mit einer weiteren Ehre gewürdigt: Seine PGA-Tour-Kollegen haben ihn zum Player of the Year ernannt.

Justin Thomas erhält eine weitere Auszeichnung für seine fantastische Saison: Den Titel des Player of the Year. (Foto: Getty)
Justin Thomas erhält eine weitere Auszeichnung für seine fantastische Saison: Den Titel des Player of the Year. (Foto: Getty)

Justin Thomas ist von den Spielern der PGA Tour zum Player of the Year gewählt worden. Damit würdigen seine Kollegen eine beeindruckende Saisonleistung, in der Thomas fünf Turniere, inklusive seines ersten Majors, der PGA Championship, und zusätzlich den FedExCup gewann. Mit Siegen im Malaysia und Hawaii begann er seine 2016-2017er Saison bereits stürmisch und beendete sie auch mit einem Hoch.

Erfolg über Erfolg und kein Ende in Sicht

Die Liste von Justin Thomas Leistungen in der vergangenen PGA-Tour-Saison ist eindrucksvoll. Neben seinen Siegen hatte er mit zwölf Top-10-Platzierungen so viele, wie nur Jordan Spieth und führte die Geldrangliste der Tour an, was ihm den Arnold-Palmer-Award einbrachte. Er verhalf der USA mit einer Rekordleistung zum Presidents Cup und ist der jüngste Spieler, der eine 59 auf der PGA Tour spielte. Er ist außerdem zusammen mit Jack Nicklaus, Tiger Woods und Jordan Spieth einer der wenigen Spieler seit 1960, die fünf Siege inklusive eines Majors innerhalb einer Saison gewinnen können bevor sie 25 sind.


Das er das Rennen um den Player of the Year gewinnen würde, war für Thomas aber nicht sicher. "Es war eine Möglichkeit, wegen dem Sieg in Atlanta und wie das Jahr geendet hat, aber ich wusste, wie eng das Rennen bis dahin war und wie viele Leute eine Chance hatten", sagte Thomas nach der Bekanntgabe. Mitbewerber um den Titel waren Dustin Johnson, Hideki Matsuyama und Jordan Spieth.

Wie geht es jetzt weiter für Justin Thomas?

Welcher von seinen vielen Erfolgsmomenten für Thomas der Beste war, kann der 24-Jährige nicht sagen. "Es war so ein großartiges Jahr und so viele große Momente, dass es schön ist, nicht zu wissen, welcher der beste ist." Die einzige Frage, die sich jetzt stellt ist, wie er diese Saison noch übertreffen soll. "Ich werde wahrscheinlich einige Zeit mit Mr. Nicklaus oder Tiger [Woods] darüber reden, weil sie und Jordan [Spieth] die einzigen Leute sind, die ich kenne, die mehrfach so viel Erfolg in einer Saison hatten", sagte Thomas. "Sie mussten damit umgehen, sich neue Ziele zu setzen und ihre Situation neu einzuschätzen."

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Adventskalender 2018: 14. Dezember mit FootJoy

Gewinne hinter dem 14. Türchen des Golf Post Adventskalenders einen Damen- oder einen Herren-Golfschuh von FootJoy.

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab