Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Alex Cejka und Stephan Jäger scheitern am Cut

Peter Uihlein baut seine Führung in Las Vegas aus. Alex Cejka und Stephan Jäger verpassen auf der PGA Tour den Cut.

Alex Cejka und Stephan Jäger verpasse den Cut der Shriners Hospitals for Children Open der PGA Tour. (Foto: Getty)
Alex Cejka und Stephan Jäger verpasse den Cut der Shriners Hospitals for Children Open der PGA Tour. (Foto: Getty)

Auch die zweite Runde der Shriners Hospitals for Children Open konnte nicht von allen Spielern beendet werden. Erneut brauch die Dunkelheit über Las Vegas und die PGA Tour ein, bevor alle ihre 18 Loch gespielt hatten. Alex Cejka und Stephan Jäger kamen jedoch vor dem Abbruch der Runde ins Clubhaus und scheitern beide am Cut, der bei drei Schlägen unter Par liegt. Die Führung hat nach der zweiten Runde weiterhin Peter Uihlein inne, inzwischen mit zwei Schlägen Vorsprung.

Cejka und Jäger verpassen das Wochenende

Stephan Jäger musste am Freitag zuerst einmal seine erste Runde beenden. Drei Löcher hatte er noch zu gehen, diese absolvierte er mit Pars. Vom geteilten 91. Platz startete er somit in die zweite Runde und sah dem Kamp um den Cut entgegen. Auf den ersten neun Löchern machte Jäger aber keine Schritte in Richtung der Cutlinie, eher im Gegenteil. Bevor er auf die Back Nine wechselte,lag er bei einem Schlag über Par nach drei Bogeys und zwei Birdies.

Auf der Back Nine zeigte sich jedoch ein anderes Bild. Vier Birdies spielte Jäger auf den Löchern 12 bis 16. Dies Birdieserie wurde zu seinem Unglück durch ein Doppelbogey unterbrochen. An der 15 spielte er Links aufs Fairway und spielte einen katastrophalen zweiten Schlag, nachdem der nur wenige Meter von seinem Ausgangspunkt zum liegen kam, abseits des Fairways. Von dort machte er noch einen Ausflug in den Bunker, bevor er den Ball mit dem vierten Schlag aufs Grün brachte und mit zwei Putts einlochte. Es sind genau die zwei Schläge, die Jäger an diesem Loch verlor, die ihn vom Wochenende trennen.

Alex Cejka startete mit einem Doppelbogey in den Kampf um den Cut, kein vielversprechender Anfang. Zwar spielte er noch auf seinen ersten Neun vier Birdies, notierte aber auch noch zwei Bogeys. Mit Even Par ging er auf die zweiten neun Löcher und brachte diesen Score neun Pars später ins Clubhaus. Durch seine 71er Runde rutschte er auf den 105. Rang ab.

Peter Uihlein führt mit zwei Schlägen auf der PGA Tour

Peter Uihlein war ebenfalls nicht ganz zufrieden mit den Start in seine Runde. Nach einem frühen Bogey und Birdie blieben die Schlaggewinne erst einmal aus. "Ich habe mir weiterhin Chancen gegeben. Das ist alles, was ich tun konnte." Die 16 Grüns, die er in Regulation traf, sprechen dafür. Die Geduld zahlte sich letztendlich aus. Auf den letzten sieben Löchern versenkte er fünf Birdies und baute mit einer 66er Runde seine Führung auf zwei Schläge aus.



Drei Schläge hinter ihm wartet Bryson DeChambeau, der zwei 66er Runde unterschrieb, auf dem geteilten vierten Rang auf seine Chance. Nach einer Statistik des PGA-Tour-Twitterkanals weiß DeChambeau, wie man am Wochenende Gas gibt. Seine letzte zehn Wochenendrunden lagen alle deutlich in den 60ern. Ob er seine 66 in Las Vegas noch toppen kann?

Jordan Spieth konnte am Freitag nicht ganz so viel Gas geben, wie in seiner Auftaktrunde und wird versuchen sich mit fünf Schlägen Rückstand nach vorne zu kämpfen. Gleiches gilt für Rickie Fowler, der nach einer 67er Runde knapp außerhalb der Top 10 liegt.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab