Vorschau: Tiger Woods mit Alex Cejka auf der PGA Tour unterwegs
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Vorschau: Tiger Woods mit Alex Cejka auf der PGA Tour unterwegs

Bei der Valspar Championship auf der PGA Tour sind reichlich Stars unterwegs, während Marcel Siem auf der European Tour die Stellung hält. Die Wochenvorschau.

Vorschau PGA Tour Tiger Woods Alex Cejka Valspar Championship 2018
Alex Cejka und Tiger Woods gehen bei der Valspar Championship in Florida an den Start. (Foto: Getty)

Nicht nur die WGC - Mexico Championship konnte mit einem hochkarätigen Feld punkten, auch in dieser Woche geht es auf der PGA Tour wieder mit reichlich Staraufgebot heiß her. Auf der European Tour in Indien hingegen hält Marcel Siem alleine die deutsche Fahne hoch, ebenso wie Max Rottluff auf der Web.com Tour. Diese gastiert eben dort, wo ihre große Schwester gerade noch für Furore sorgte. Bernhard Langer versucht sich währenddessen erneut an einem ersten Saisonsieg und die Damen der Ladies European Tour feiern ein Revival.

PGA Tour: Tiger Woods jagt erste Top-10-Platzierung

Nach seinem erfreulichen zwölften Platz bei der Honda Classic bestreitet Tiger Woods einen vierten Turnierstart in dieser Saison auf der PGA Tour in reichlich prominenter Begleitung. Unter anderem Rory McIlroy, Sergio Garcia, Henrik Stenson und Ex-Champion Jordan Spieth suchen sich auf dem Copperhead Course im Innisbrook Resort zu beweisen. Im Gegensatz zu Martin Kaymer, der noch mit seiner Handverletzung zu kämpfen hat, ist der Deutsche Alex Cejka mit von der Partie, ob er allerdings von seinem Landsmann Stephan Jäger begleitet wird, steht noch in den Sternen - derzeit ist der 28-Jährige noch die Nummer zwei auf der Ersatzbank.

PGA Tour Valspar Championship
Platz Innisbrook Resort (Copperhead), Palm Harbor, Florida (USA)
Preisgeld 6,5 Mio. US-Dollar (ca. 5,3 Mio. Euro)
Titelverteidiger Adam Hadwin
Headliner Tiger Woods, Rory McIlroy, Jordan Spieth, Sergio Garcia, Henrik Stenson
Deutschsprachige Starter Alex Cejka, (Stephan Jäger, derzeit 2. Ersatzspieler)

Marcel Siem als einsamer Wolf auf der European Tour

Während Alex Cejka also womöglich noch Gesellschaft bekommt, ist Marcel Siem in dieser Woche auf der European Tour recht allein auf weiter Flur. Als einziger deutscher Starter teet er bei der Hero Indian Open auf, wo Lokalmatador S.S.P. Chawrasia versuchen wird, nach zwei Siegen in den Vorjahren den Hattrick zu komplettieren.

European Tour Hero Indian Open
Platz DLF G&CC, Neu Delhi, Indien, Par 72, 6.784 Meter
Preisgeld  1,75 Mio. US-Dollar (ca. 1,4 Mio. Euro)
Titelverteidiger  S.S.P. Chawrasia
Headliner Darren Clarke, Andrew Johnston, Joost Luiten
Deutschsprachige Starter Marcel Siem; Österreich: Matthias Schwab

Max Rottluff will sich in Mexiko beweisen

So recht seinen Rhythmus gefunden hat Max Rottluff auf der Web.com Tour noch nicht. Der 25-Jährige, der sich bereits auf dem kanadischen Ableger der PGA Tour bewiesen und sich über die Qualifying School auf die Web.com Tour gespielt hat, verpasste bis dato zwei von vier Cuts, seine beste Platzierung bisher war sein geteilter 32. Platz bei der The Bahamas Great Abaco Classic, wo ihm ausgerechnet die finale Runde den Wind aus den Segeln nahm. Den versucht er im mexikanischen El Bosque wiederzufinden und womöglich seine erste Top-Platzierung in dieser Saison zu erspielen.

Web.com Tour El Bosque Mexico Championship
Platz El Bosque CC, Leon, Mexiko, Par 72, 7.047 Meter
Preisgeld 650.000 US-Dollar (ca. 530.000 Euro)
Titelverteidiger Matt Atkins
Headliner Sungjae Im, Adam Svensson, Ben Taylor
Deutschsprachige Starter Max Rottluff; Österreich: Sepp Straka

Bernhard Langer braucht ein gutes Ergebnis

Nachdem Bernhard Langer bei den vergangenen beiden Events nicht an seinen knapp verpassten Sieg bei der Boca Raton Championship anknüpfen konnte, sondern gar in der vergangenen Woche seine schwächste Runde seit 2014 (eine 77) spielte, wünscht der 60-Jährige sich sicher seine Dominanz aus dem vergangenen Jahr zurück. Um diese wiederzuerlangen und das letzte Wochenende vergessen zu machen, sollte bei der Toshiba Classic in Kalifornien zumindest eine Topplatzierung her, auch wenn es bis zu den ersten Senior Majors noch mehr als zwei Monate dauert.

Champions Tour Toshiba Classic
Platz Newport Beach CC, Newport Beach, Kalifornien (USA), Par 71, 6012 Meter
Preisgeld 1,8 Mio. US-Dollar (ca. 1,5 Mio. Euro)
Titelverteidiger Jay Haas
Headliner Miguel Angel Jimenez, John Daly, Jerry Kelly, Fred Couples
Deutschsprachige Starter Bernhard Langer

Deutsches Damen-Duo in Südafrika

Während sich Olivia Cowan nach ihrem erfolgreichen mehrwöchigen Australien-Trip eine verdiente Pause gönnt, zieht die Ladies European Tour weiter nach Südafrika - und mit ihr die beiden Deutschen Karolin Lampert und Laura Fünfstück. Fünfstück, die erst seit wenigen Wochen im Profilager unterwegs ist, verweilt ohnehin in Südafrika, um dort den Winter zu überbrücken. Fast wie nebenbei gewann sie auf dieser ersten Reise als Golfproette auch ihr erstes Turnier auf der Sunshine Tour und geht nun auf der europäischen Damentour an den Start.

Ladies European Tour Investec SA Women's Open
Platz Westlake Golf Club, Kapstadt, Südafrika, Par 72, 6.298 Meter
Preisgeld 2.000.000 ZAR (ca. 137.000 Euro)
Titelverteidigerin - (mehrere Jahre keine Austragung; letzte Titelinhaberin: Lee-Anne Pace, 2014)
Headliner Lee-Anne Pace, Florentyna Parker
Deutschsprachige Starter Karolin Lampert, Laura Fünfstück; Österreich: Christine Wolf, Sarah Schober

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Adventskalender 2018: 11. Dezember mit Kärnten

Gewinne hinter dem 11. Türchen des Golf Post Adventskalenders eine Alpe-Adria-Golf Card mit fünf Greenfees.

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab