Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Martin Kaymer spielt sich furios ins Wochenende

Martin Kaymer liegt vor dem Moving Day der Wells Fargo Championship in den Top 15, Alex Cejka nur knapp dahinter.

PGA Tour Wells Fargo Championship 2018 Tag 2 Martin Kaymer
Martin Kaymer sorgte am zweiten Tag in North Carolina für eine unerwartete Wendung. (Foto: Getty)

Während die Wells Fargo Championship für den vorherigen Führenden eine unangenehme Wendung nahm, kann davon bei Martin Kaymer und Alex Cejka keine Rede sein. Beide positionierten sich aussichtsreich für das nahende Wochenende - mit Stephan Jäger muss der dritte Deutsche im Bunde allerdings seine Sachen packen.

An die Spitze hat sich währenddessen der Amerikaner Peter Malnati gekämpft, der mit sieben Schlägen unter Par das Feld anführt. Der Australier Jason Day, der in diesem Jahr mit der Farmers Insurance Open bereits ein erstes Event auf der PGA Tour für sich entschied und der mit einem Eagle aus dem Bunker zu beeindrucken wusste, liegt im Schlagabstand dahinter und teilt sich den zweiten Platz mit Malnatis Landsmann Aaron Wise. Wiederum einen Schlag dahinter lauern der Engländer Paul Casey und der Südafrikaner Charl Schwartzel auf ihre Chance, in den Kampf um den Sieg einzugreifen.

Martin Kaymer mit unerwarteter Wendung

Nach einer 73 zum Auftakt sah bei Martin Kaymer alles danach aus, als würde er sich sein Ticket ins Wochenende hart erkämpfen müssen. Nicht zu rechnen allerdings war damit, dass er sich unter anderem dank eines so gewagten wie beeindruckenden Eagles und einer 67 auf der Scorekarte letztendlich eine hervorragende Ausgangsposition für den Moving Day erspielen würde - ganze 66 Plätze machte er gut. Mit zwei Schlägen unter Par liegt der zweifache Majorsieger, der auch die nahende Players Championship kurz vor seinem US-Open-Sieg 2014 schon einmal für sich hatte entscheiden können, derzeit als geteilter 13. auf der Lauer und wird von dort aus die Top 10 ins Visier nehmen.

Alex Cejka bleibt weiter konstant

Eine solide Parrunde brachte hingegen Alex Cejka auf den Platz. Der 47-Jährige, der zu Beginn der Saison zwei Top-10-Platzierungen eingeheimst, einmal sogar knapp den Sieg verfehlt hatte, hatte danach allerdings bis dato seinen liebe Mühe gehabt. Im Februar hatte er zwei Turniere verletzt abbrechen müssen, bei zwei seiner letzten drei Turniere hatte er den Cut verpasst. Im Quail Hollow Club erspielte er sich nun aber mit zwei konstanten Runden, einem Schlag unter Par und dem geteilten 20. Platz die Chance, an den kommenden beiden Turniertagen seine beste Platzierung auf der PGA Tour seit November in trockene Tücher zu bringen.



Weniger erfolgreich allerdings verliefen die beiden ersten Runden von Stephan Jäger. Bereits nach seiner 76 zu Beginn des Turniers war der Cut in weite Ferne gerückt, auch seine 72 in Runde zwei brachte ihm diesen nicht mehr näher, sodass er nun schon das vierte Mal in Folge das Wochenende nicht erreicht.

Tiger Woods lässt nach

War Tiger Woods noch mit einer Parrunde in die Wells Fargo Championship gestartet, konnte er mit seiner zweiten Runde nicht an die solide erste anknüpfen. Sein Birdie-Finish markierte den einzigen Schlaggewinn seiner Runde, die ansonsten von drei Bogeys geprägt war. Zwar überstand er mit zwei Schlägen über Par auf dem geteilten 48. Platz ohne größere Schwierigkeiten den Cut, aber wie schon am Vortag machten ihm vor allem seine Putts zu schaffen. "Ich muss daran arbeiten, es in Ordnung bringen", sagte der 14-fache Majorsieger gegenüber der PGA Tour. Vor allem aber müsse er versuchen, etwas kräftiger zu putten.



John Petersons Spielberechtigung für die PGA Tour gerät ins Wanken

John Peterson indes, der nach dem ersten Tag das Feld angeführt hatte, musste in Runde zwei einen herben Rückschlag einstecken. Mit einer 77er Runde notierte er ganze zwölf Schläge mehr als am Vortag und verabschiedete sich damit sogar knapp aus den Top 25. Dabei ist die Wells Fargo Championship für Peterson von besonderer Bedeutung, ist sie doch eines der letzten drei Turniere, bei denen er die Chance hat, den nötigen Restbetrag für den Erhalt seiner PGA-Tour-Karte zu erspielen - sollte ihm dies nicht gelingen, hatte er angekündigt, das Golfspielen endgültig aufzugeben.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab