Aktuell. Unabhängig. Nah.

Porsche European Open: Ryder-Cup-Star in Hamburg

Das Teilnehmerfeld der Porsche European Open wurde um zwei Topstars erweitert. Hiesige Fans dürfen sich auf ein Turnier der Extraklasse freuen.

Pat Perez sorgte beim Ryder Cup 2016 für Aufsehen und wird im Juli in Deutschland an den Start gehen. (Foto: Getty)
Patrick Reed sorgte beim Ryder Cup 2016 für Aufsehen und wird im Juli in Deutschland an den Start gehen. (Foto: Getty)

Vom 26. bis 30. Juli findet im Golf Club Green Eagle bei Hamburg die Porsche European Open 2017 statt. Heimische Golffans dürfen sich auf ein hochkarätiges Teilnehmerfeld freuen, welches mit Patrick Reed und Pat Perez um zwei prominente Golfer erweitert wurde.

Ryder-Cup-Star bei Porsche European Open

Seinen ersten Sieg auf der PGA Tour feierte Patrick Reed bei der Wyndham Championship im Jahr 2013. Seitdem konnte er fünf Events in der höchsten Golfliga für sich entscheiden. Sein größter Erfolg dürfte jedoch der Ryder-Cup-Sieg des amerikanischen Teams im letzten Jahr gewesen sein, an welchem er entscheidenden Anteil gehabt hat. Seitdem ist Patrick Reed auf der ganz großen Bühne angekommen und wird in diesem Jahr erstmals in Deutschland antreten.

„Ich habe von vielen Kollegen auf der Tour gehört, dass die Porsche European Open zu den Highlights in Europa gehören und ich freue mich dort meine deutsche Premiere feiern zu können“ ,so Reed über sein Erscheinen. „Natürlich möchte ich den Zuschauern mein ganzes Können zeigen und werde mit vollem Einsatz um den Sieg kämpfen.“

Neben Patrick Reed wird mit Pat Perez ein weiterer amerikanischer Star die Reise nach Hamburg antreten. Perez ist bereits seit 20 Jahren Profigolfer und konnte mit der OHL Classic at Mayakoba bereits ein Turnier in dieser Saison gewinnen. Der 41-jährige ist nicht nur für herausragendes Golf, sondern auch für einige Kuriositäten bekannt: So besiegte er Tiger Woods bei den Junior World Championships 1993 mit geliehenen Schlägern.



Harte Konkurrenz in Hamburg

Turnierdirektor Dominik Senn ist sehr erfreut über die neuen Teilnehmer aus den USA: „Dem Publikum der Porsche European Open mit Patrick Reed und Pat Perez zwei absolute Topstars zu präsentieren, macht uns glücklich und stolz.“

Die amerikanischen Profis werden auf der Golfanlage Green Eagle jedoch auf harte Konkurrenz treffen. Denn mit Jimmy Walker und Charl Schwartzel stehen zwei Majorsieger im Teilnehmerfeld. Auch Ryder-Cup-Kapitän Thomas Bjørn ist in Hamburg mit von der Partie. Zudem sind mit Marcel Siem, Florian Fritsch, Maximilian Kieffer, Bernd Ritthammer, Alexander Knappe, Sebastian Heisele, Max Rottluff und Dominic Foos zahlreiche deutsche Spieler bei der Porsche European Open dabei.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab