Aktuell. Unabhängig. Nah.

Pro Golf Tour: Der Tscheche Ondrej Lieser siegt im Stechen

Beim zweiten Stechen in vier Monaten kann sich Ondrej Lieser durchsetzen. Der Tscheche gewinnt sein erstes Turnier der Saison auf der Pro Golf Tour.

Pro_Golf_Tour_Ondrej_Lieser
Der Tscheche Ondrej Lieser feiert seinen ersten großen Erfolg auf der Pro Golf Tour. (Foto: Pro Golf Tour)

Diesmal hat er es durchgezogen, diesmal hatte er das bessere Ende für sich: Der Tscheche Ondrej Lieser ist der Gewinner der Zell am See – Kaprun Open 2018 presented by SalzburgerLand. Am zweiten Extra-Loch des Stechens setzte er sich am Samstag gegen den Schotten Craig Howie durch; nach 54 Löchern hatten beide Spieler Rang 1 mit 17 unter Par geteilt. Vor exakt vier Wochen hatte Lieser bei der Polish Open ein Mammut-Playoff gegen den Franzosen Mathieu Decottignies Lafon am 10. Extra-Loch verloren. Nun sicherte er sich seinen ersten großen Turniersieg auf der Pro Golf Tour.

Lieser zeigt sich nervenstark auf der Pro Golf Tour

Drei, zwei, eins – meins! Es hatte sich angedeutet: Ondrej Lieser startete in Zell am See zum dritten Mal in diesem Jahr auf der Pro Golf Tour; im heimischen Liberec hatte er im Mai Platz 3 geteilt, die Polish Open im Juni auf Rang 2 beendet. Nun feiert er seinen ersten großen Turniererfolg. Mit einem Birdie an Loch 18 seiner Schlussrunde zwang der Mann aus dem tschechischen Pardubice den Führenden im Clubhaus, Craig Howie, ins Stechen; dort setzte er sich am zweiten Extra-Loch mit einem Birdie durch.

Seine Nervenstärke hatte Lieser bereits in Runde 2 bewiesen, als er mit fehlerfreien 64 Schlägen den Platzrekord egalisierte, den der österreichische Amateur Maximilian Steinlechner am ersten Tag aufgestellt hatte. Mit gesamt 10 unter Par (66 + 64) übernahm Lieser nach 36 Löchern die Führung – und ließ sich den Titel diesmal nicht mehr entreißen.

"Diese Erfahrung hat mir heute geholfen"

„Ich freue mich wahnsinnig über diesen Sieg! Es ist schon sehr erleichternd, das Stechen diesmal als Gewinner zu beenden“, so der 26-Jährige nach seinem Triumph. „Ich hatte am Finaltag in Polen insgesamt 42 Löcher Turniergolf zu absolvieren. Anschließend habe ich zwei Tage im Bett verbracht, um zu regenerieren. Aber diese Erfahrung hat mir heute geholfen, nicht allzu nervös zu werden und auf meine Leistung zu vertrauen“, so Lieser. „Ich möchte mich beim Golfclub Zell am See für dieses Turnier bedanken! Es war großartig, hier zu spielen. Insbesondere die Greenkeeper haben fantastisch gearbeitet, der Golfplatz ist in einem erstklassigen Zustand.“



Platzrekord von Bernhard Langer fällt

Ein Kompliment, das auch die hervorragenden Ergebnisse auf dem Parcours „Schmittenhöhe“ des Golfclub Zell am See - Kaprun – Saalbach-Hinterglemm bestätigen: Der Cut lag bei 2 unter Par, der bisherige Platzrekord von 66 Schlägen, 1992 von keinem Geringeren als Bernhard Langer aufgestellt, wurde in der Turnierwoche zweimal verbessert: Am ersten und zweiten Turniertag mit 64er-Runden von Steinlechner und Lieser, am Finaltag schließlich mit einer fantastischen 63 des Deutschen Jonas Kölbing.

Für die Spieler der Pro Golf Tour geht es nun am 6. August mit der Leipziger Golf Open 2018 im Golf & Country Club Leipzig weiter. Dort stehen ein Top-Preisgeld von 40.000 Euro und ebenso viele Ranglistenpunkte zur Verfügung (www.progolftour.de).

(Text: Pro Golf Tour)

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab