Aktuell. Unabhängig. Nah.

Zehn Tester, ein Schuh – Der große Abschlussbericht zum Nike Lunar Control Vapor

Mehr als vier Wochen haben zehn Golf Post User den Nike Lunar Control Vapor allen erdenklichen Härtetests unterzogen. Hier gibt's den großen Abschlussbericht.

Die Golf Post Produkttester waren fleißig und haben den Nike Lunar Control Vapor ausgiebig getestet. (Foto: Golf Post)
Die Golf Post Produkttester waren fleißig und haben den Nike Lunar Control Vapor ausgiebig getestet. (Foto: Golf Post)

Die Freude war bei allen glücklichen Testern natürlich riesig, als Golf Post, Golfhouse und Nike die freudige Kunde überbrachten und den neuen Produkttestern mitteilten, dass Sie ihren neuen Nike Lunar Control Vapor in einer der zahlreichen Golfhouse-Filialen abholen können. Gesagte getan, wurden die Schuhe direkt ins Spiel gebracht und es startete eine über vier Wochen andauernde Testphase, in der der Schuh den auch Rory McIlroy trägt auf diversen Plätzen getestet wurde. Das Fazit der Tester ist nun bei Golf Post eingetroffen und im großen Abschlussbericht zusammengetragen.

Der Nike Lunar Control Vapor - Die Meinung der Golf Post Tester

Testergebnis-Nike-Alexander-HoechtlAlexander Höchtl (GC Traunsee, HCP -45): "Ich war am Anfang sehr skeptisch wegen der neuen Sohle. Hier wurde ich jedoch positiv überrascht. Ich spiele auf einem Platz mit großen Höhenunterschied und kam auch bei komplett nassem Boden nicht ins rutschen. Ein weiterer positiver Aspekt ist der Comfort. Auch nach einer Stunde auf der Range und anschließenden 18 Löchern, hat man nicht das Gefühl sofort aus dem Schuh heraus zu müssen. Alles in allem ein perfekter Schuh zum Golfen."

Alexander Höchtl testete den Nike Lunar Control Vapor im wunderschönen Wien. (Foto: Alexander Höchtl)

Alexander Höchtl testete den Nike Lunar Control Vapor im wunderschönen Wien. (Foto: Alexander Höchtl)

Testergebnis-Nike-Carsten-PaulCarsten Paul (GC Bayreuth, HCP -9,5): "Das Gesamturteil zu dem Schuh fällt sehr positiv aus, die Stärken bzw. positiven Aspekte überwiegen doch deutlich den nicht so guten Eigenschaften. Der Schuh hat eine durchaus gute Passform und ist somit sehr angenehm zu tragen, was sich auch auf den Halt im Schuh auswirkt. Die Dämpfung ist weich und somit sehr komfortabel und man hat auch noch nach 18 Loch nicht das Gefühl, einen klobigen Klotz am Fuß zu haben. Eine Besonderheit des Nike Lunar Control ist sicherlich die Sohle des Schuhs. Ich denke diese hat eine längere Haltbarkeit als bespikte Golfschuhe, was erstmal positiv ist. Den Grip am Boden schätze ich jedoch im Vergleich zu Spikeschuhen geringer ein.

Bei Trockenheit ist noch kein Unterschied festzustellen, auch bei leichter Feuchtigkeit hat man noch ausreichend Halt auf dem grünen Rasen. Bei richtiger Nässe jedoch fällt die Funktion der Sohle deutlich ab. Ebenso wenig zu empfehlen ist der Schuh bei leichtem Frost bzw. Tau. Da bildet sich dann an der Sohle eine richtige Eisschicht, wodurch man jeglichen Halt zum Untergrund verliert. Designmäßig finde ich den Schuh sehr gelungen, lediglich die klobige Dämpfung an der Ferse finde ich etwas weniger gelungen, da hätte man ruhig etwas zurückhaltender agieren können. Was ich leider noch nicht feststellen konnte, ist ein Zusammenhang zwischen dem Tragen dieser Schuhe und einer Handicapverbesserung - ich vermute aber das liegt nicht an den Schuhen."

Carsten Paul konnte im GC Bayreuth den direkten Vergleich zwischen zwei Nike Schuhen ziehen. (Foto: Carsten Paul)

Carsten Paul konnte im GC Bayreuth den direkten Vergleich zwischen zwei Nike Schuhen ziehen. (Foto: Carsten Paul)

Testergebnis-Nike-Adrian-DirnbergerAdrian Drinberger (GC Erlangen, HCP -8,4): "In den letzten Wochen konnte ich wirklich viel Golf spielen und ich habe einige Runden mit dem Nike Lunar Control Vapor abgerissen. Der Schuh ist einfach unglaublich bequem und ich habe mich direkt in der ersten Runde damit extrem wohl gefühlt (bestes Ergebnis meiner "Golfkarriere", eine 75/4 über Par). Nicht wie sonst bei neuen Schuhen hatte ich Druckstellen oder Blasen nach der Runde. Auch der Grip ist dem von Schuhen mit Spikes gleichzusetzen (wenn nicht sogar etwas besser). Lediglich auf den Rangematten halten meiner Meinung nach Schuhe mit Spikes besser. Leider hatte ich des Öfteren nach der Runde etwas nasse Socken, was jedoch meine Meinung zu dem Schuh nicht groß beeinflusst. Der Schuh ist gerade für sportliche Spieler, die gerne auch mal 36 Loch spielen genau das richtige."

Adrian Dirnberger testete den Nike Lunar Control Vapor selbst vor bedrohlicher Kulisse (Foto: Adrian Dirnberger)

Adrian Dirnberger testete den Nike Lunar Control Vapor selbst vor bedrohlicher Kulisse (Foto: Adrian Dirnberger)

Testergebnis-Nike-Jose-RodriguezJose Rodriguez (GC Am Alten Fließ, HCP -14,5): "Ich durfte in den letzten Woche wetterbedingt in alle verschiedene Wetterlagen die Schuhe testen. Die Schuhe haben egal ob der Boden nass war oder trocken einen sehr guten Grip und sind definitiv wasserfest. Was ich mich wünschen würde, wäre dass die Schuhe auch als „Wide-Version“ rauskommen, da meine Füße etwas breiter sind und daher nach drei Tagen Golf hintereinander ganz vorne etwas gedrückt haben. Daher gibt es von mir für die Passform auch erstmal nur drei Sterne, aber wenn die Schuhe auch als Wide kommen, dann verbessert sich diese Note.

Egal ob beim Abschlag, auf dem Fairway oder im Bunker, man fühlt sich immer Stabil und kompakt vor allem bei nassem Boden kann man frei schwingen ohne wegzurutschen. Schön finde ich auch wenn man auf hartem Boden läuft und die Sohle sich so anhört als ob man Spikes darunter hätte. Auf jedem Fall war ich mit den Schuhen sehr zufrieden und meine Freunde waren alle sehr erstaunt, dass ich immer nur von Golfschuhe am posten war, was die Aufmerksamkeit im Golfclub aber auf jeden Fall erhöht hat."

Jose Rodriguez testete den Nike Lunar Control Vapor natürlich auch im Bunker. (Foto: Jose Rodriguez)

Jose Rodriguez testete den Nike Lunar Control Vapor natürlich auch im Bunker. (Foto: Jose Rodriguez)

Testergebnis-Nike-Jonas-KampJonas Kamp (GC Gut Kaden, HCP -24,8): "Als Nike-Fan (über alle Sportarten von Schuhen bis Bekleidung oder Ausrüstung) war ich sehr gespannt auf den Nike Lunar Control Vapor. Die Sohle ist ein absoluter Traum und vereint Stabilität mit einem Tragekomfort den ich so bisher nicht kannte. Gegenüber anderen Nike Golfschuhen (FI Impact) brauchte ich einen um 0,5 Einheiten größeren Schuh, danach stimmte auch die Passform perfekt! Für mein persönliches Empfinden ist der Lunar Control Vapor etwas zu groß und vielleicht einen Tick zu schwer (auch wenn er leichter wirkt als vergleichbare Schuhe). Einen klaren Abzug gibt es im Design für die ausufernden Nike Zeichen die eher an einen Fußballschuh  erinnern und auch die gepunkteten Schnürsenkel sind etwas gewöhnungsbedürftig...

Beim Thema Wasserfestigkeit gibt es eigentlich nur einen Kritikpunkt, und das ist die Stoffpartie über dem Knöchel.  Nach einem Tritt in eine Pfütze sammelte sich hier viel Feuchtigkeit. Das Material dort nimmt Wasser und Feuchtigkeit schnell auf, ansonsten sind feuchte Wiesen oder Regen kein Thema für den Schuh. Alles in allem ist der Lunar Control Vapor definitiv eine Empfehlung für Vielspieler die sich Halt und Comfort in einem Schuh wünschen. Wer dazu mit dem etwas zu großem Nike Logo leben kann, kommt an dem Schuh nicht vorbei!

Jonas Kamp outete sich als großer Nike Fan. (Foto: Jonas Kamp)

Jonas Kamp outete sich als großer Nike Fan. (Foto: Jonas Kamp)

Selbst in der 1. Bundesliga wurde der Nike Lunar Control Vapor getestet

Testergebnis-Nike-Dean-BerningerDean Berninger (G & LC Berlin Wannsee, HCP +2,0): "Der Nike Lunar Control Vapor ist ein leichter, dennoch stabiler Golfschuh. Er fühlt sich mehr nach einem Sneaker an, als nach einem klassischen Leder-Golfschuh. Da er ein bisschen leichter ist und die Sohle auch relativ weich ist, konnte ich ohne Probleme 36 Loch an einem Tag mit dem Schuh spielen. Die Sohlenstruktur bietet einen sehr guten Halt und auch bei nassen Bedingungen hatte ich einen sehr guten Stand. Leider habe ich auch zwei negative Aspekte auszusetzen. Die Verarbeitung und die Materialien wirken billig für einen Schuh in diesem Preissegment. Außerdem lässt sich der weiße Schuh sehr schwer reinigen, vor allem auf dem Mesh ist es fast unmöglich den Schmutz zu beseitigen."

Dean Berninger brachte den Nike Lunar Control Vapor in der 1. Bundesliga ins Spiel. (Foto: Dean Berninger)

Dean Berninger brachte den Nike Lunar Control Vapor in der 1. Bundesliga ins Spiel. (Foto: Dean Berninger)

Testergebnis-Nike-Marc-FroeseMarc Fröse (GC Hamm, HCP -13,5): "Ich habe den Schuh in den vergangenen Wochen bei 12 Runden auf dem Golfplatz testen können und mich richtiggehend mit ihm angefreundet. Da ich es als schwergewichtiger (> 110 kg) Überproportionierter in der Regel mit Schuhen ohne Einlagen schwer habe, war ich sehr gespannt auf Rory’s neuen Schuh. Was mir sofort auffiel ist das sehr coole Design, welches zwar keinen besonders schlanken Fuß macht, aber insgesamt ein attraktives Auftreten und jede Menge Aufmerksamkeit (gerade in Rot) garantiert. Noch viel besser als der Look ist allerdings die Leichtigkeit des Schuhs und seine extrem „wolkig-weiche“ Dämpfung an der Ferse.



Hier läuft man wie auf Wolken. Verbessern könnte man allerdings sicher die Dämpfung im Vorderfußbereich, die mir etwas zu dünn ausfällt. Was die Dichtig- und Haltbarkeit (sofern man das nach 12 Runden definieren kann) anbetrifft, so ist der Schuh sicher als überdurchschnittlich zu bewerten, was aber bei dem Kaufpreis nicht verwundern sollte. Ganz besonders stark ist allerdings das Profil der Sohle - selten habe ich eine so gute Führung und Seitenhalt bei einem Golfschuh verspürt - bei Spikeschuhen bleibt man häufig hängen, der Nike Vapor stabilisiert nur und stoppt nicht ungewollt."

Marc Fröse hatte sich die farbenfrohe Variante des Nike Lunar Control Vapor für den Test auserwählt. (Foto: Marc Fröse)

Marc Fröse hatte sich die farbenfrohe Variante des Nike Lunar Control Vapor für den Test auserwählt. (Foto: Marc Fröse)

Testergebnis-Nike-Timo-CarlTimo Carl (GC Harz, HCP +0,3): "Ich habe den Schuh nun vier Wochen getestet und bin wirklich begeistert. Ich habe mich in den Schuhen von Anfang an wohl gefühlt und auch keine Blasen oder Druckstellen bekommen. Habe zum ersten mal einen Schuh ohne Spikes getragen und es hat defintiv nicht am Halt auf dem Rasen gefehlt. Ganz im Gegenteil hatte ich immer einen super Grip und eine gute Standfestigkeit bei jeder Hanglage. Optisch ist der Schuh ein absoluter Hingucker und mit jedem Outfit kombinierbar."

Timo Carl zeigte sich von der Optik des Nike Lunar Control Vapor begeistert. (Foto: Timo Carl)

Timo Carl zeigte sich von der Optik des Nike Lunar Control Vapor begeistert. (Foto: Timo Carl)

Testergebnis-Nike-Adrian-TammAdrian Tamm (GC Gleidingen, HCP -12,6): "Optisch finde ich den Schuh gut und vor allem die diversen Farbkombos machen was her. Leider wird die Optik am Fuß nur bedingt bestätigt und bei mir wirkte er ziemlich klobig. Größe 44,5 war einen Tick zu groß und 44 war zu klein, weswegen ich nicht so zufrieden mit der Passform war, die leider auch sehr breit ausfiel. Während des Schlagens gibt der Schuh solide Stabilität und Halt, vor allem die Sohle macht dabei einen guten Eindruck. Ich konnte den Schuh nur bedingt im Regenfall testen. Der Gang durch nasses Gras hat aber nichts negatives hervorgebracht. Alles in allem sicherlich ein guter Schuh, der aber meiner Meinung nach eher für Personen geeignet ist, die breite Schuhe mögen bzw. brauchen und gut mit Nike-Größen zurecht kommen."

Adrian Tamm konnte vom Nike Lunar Control Vapor nicht vollends begeistert werden. (Foto: Adrian Tamm)

Adrian Tamm konnte vom Nike Lunar Control Vapor nicht vollends begeistert werden. (Foto: Adrian Tamm)

Testergebnis-Nike-Frank-TammFrank Tamm (Golfpark Leipzig, HCP -23,4): "Erster Eindruck: Als ich den Karton öffnete war ich zunächst enttäuscht. Der Schuh sieht auf den Bildern und Filmen so elegant und fast futuristisch aus. In der Hand wirkt er klopig und fast langweilig. Am Fuß hat er dann aber ein ganz anderes Bild abgegeben und hat mir gut gefallen. Was bleibt ist die mangelnde Möglichkeit der Reinigung. Durch das Mesh-Gewebe bekommt man den Schuh nicht wirklich sauber. Ich habe häufiger ein "Problem" mit Nike Schuhen, da sie ein sehr ausgeprägtes Fußbett haben. Da ich einen neutralen Fuß habe (lt. Laufanalyse auf dem Laufband) drücken Nike Schuhe leider sehr häufig unangenehm im Sohlenbereich. dies schlägt sich gleich beim Tragekomfort nieder."

Frank Tamm konnte ebenfalls nicht zur Gänze vom Nike Lunar Control Vapor überzeugt werden. (Foto: Frank Tamm)

Frank Tamm konnte ebenfalls nicht zur Gänze vom Nike Lunar Control Vapor überzeugt werden. (Foto: Frank Tamm)

Der Nike Lunar Control Vapor überzeugt letztendlich im Test

Nach dem Fazit der zehn Golf Post Produkttester zu urteilen, ist der Nike Lunar Control Vapor im Großen und Ganzen ein sehr guter Golfschuh. Einige Abstriche musste er bei bestimmten Kriterien machen, wobei die individuelle Einschätzung auch immer unterschiedlich betrachtet werden muss. So oder so bedanken wir uns bei allen zehn Testern für Ihre Ausdauer und Bereitschaft in den letzten Wochen und natürlich auch bei Nike und Golfhouse für die gemeinsame Durchführung des Produkttests. Auf das weitere für Sie folgen werden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

2 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Urs von Wartburg

    Ihre Produktetests sind ja alle gut und recht, nur schade, dass die Schweiz nicht berücksichtigt wird, denn es gibt auch hierzulande valable Golfspieler!
    Freundliche Grüsse
    Urs von Wartburg
    aus Luzern

    Antworten

    • Guten Tag Herr von Wartburg,

      gerne nehmen wir auch Bewerbungen aus der Schweiz entgegen und würden uns freuen in Zukunft auch einmal einen Tester aus ihrem schönen Heimatland begrüßen zu dürfen. Halten Sie doch einfach weiter die Augen offen und vielleicht haben Sie beim nächsten Produkttest schon Glück und werden einer der Golf Post Tester.

      Beste Grüße Robin vom Golf Post Team

      Antworten