Aktuell. Unabhängig. Nah.

Rickie Fowler wird 29: Eine erfolgreiche Karriere, nur ein Majortitel fehlt noch

Rickie Fowler hat schon viele große Events gewonnen und noch mehr Holes-in-One gezaubert. Doch wann folgt der erste Majortitel?

Rickie Fowler ist mit 29 Jahren immer noch ohne Majorsieg. (Foto:Getty)
Rickie Fowler ist mit 29 Jahren immer noch ohne Majorsieg. (Foto:Getty)

Rick Yutaka Fowler, kaum einer kennt den Sieger der Hero World Challenge 2017 - bei dem Tiger Woods sein Comeback feierte - unter seinem vollen Namen. Mit Tiger Woods jedoch hat Fowler, was die Major-Siege betrifft, nicht viel gemeinsam, denn er konnte bisher noch keins einheimsen. Während seine Jungs von der "SB2K-Crew" ihre Freizeit in Mexiko genossen, feierte der am 13.12.1988 in Kalifornien geborene Fowler seinen 29. Geburtstag. Die 30 rückt immer näher und somit erhöht sich auch der Druck auf Fowler, für seinen ersten Majorsieg.

Rickie Fowler's Stylewandel

Wenn man sich Bilder von Rickie's Anfangszeiten anschaut, könnte man denken, dass er nicht einer der besten Golfspieler der Welt ist - nein eher denkt man beim Anblick seiner Mähne an einen Teenie-Star aus einer Boyband. Diesen Look hat er aber schon längst abgelegt und einen kompletten Stylewandel, zumindest was die Friseur angeht, durchlebt. Die orangenen Polos und Hosen trägt er ab und an schon noch.

🧒➡️👱‍♂️ Happy 29th birthday, @rickiefowler!

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am

29. Geburtstag ohne seine Crew

Man sollte meinen, Rickie Fowler feiert seinen Geburtstag nicht ohne seine "Springbreak-Crew", die unter anderem aus Jordan Spieth, Justin Thomas und Smylie Kaufman besteht. Doch dem war nicht so, denn diese waren in Mexiko unterwegs, quasi zur "SB2K-Winter-Edition". Auf Snapchat ist zu sehen, wie Justin Thomas im Trikot von NBA-Legende John Stockton die Kugel mit dem Driver in die mexikanische Sonne schlägt. Kaufman filmt das ganze und Jordan Spieth fügt noch einen Kommentar hinzu, doch das Geburtstagskind ist nicht mit dabei.



Rickie Fowler und das langersehnte Major

Justin Thomas und Jordan Spieth haben beide schon Majors gewonnen, bei Fowler blieb das allerdings aus. Das Jahr 2014 war, was die Majors angeht, das erfolgreichste Jahr. In dem Jahr kam Fowler, dessen Mutter Halb-Japanerin und Halb-Diné ist, gleich bei allen vier Turnieren dem Sieg am nächsten. T5 beim Masters in Augusta, T2 bei der British und US Open und zu guter Letzt noch ein geteilter dritter Platz bei der PGA Championship. Es bleibt abzuwarten, ob er in der nächsten Saison seinen langersehnten Triumph bei einem der prestigeträchtigsten Turniere im Golfsport erlangen kann.

Was dem viermaligen PGA Tour und zweimaligen European-Tour-Sieger jedoch schon oft gelang, war ein Hole in One:



Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am



Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Adventskalender 2018: 13. Dezember mit dem Golf Club St. Leon-Rot

Gewinne hinter dem 13. Türchen des Golf Post Adventskalenders vier Greenfees inklusive zwei Carts für den Golf Club St. Leon-Rot.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab