Aktuell. Unabhängig. Nah.

Rory McIlroy im Fragenhagel – das beste Interview des Jahres

Der kleine Billy bohrt auf der European Tour den Stars Löcher in den Bauch. Dabei hat es der Knirps faustdick hinter den Ohren - merkt auch Rory McIlroy.

Der kleine Billy (r.) stellt im Interview mit Rory McIlroy so mach eine Frage, die der Golfstar sicher nicht erwartet hätte.
Der kleine Billy (r.) stellt im Interview mit Rory McIlroy so mach eine Frage, die der Golfstar sicher nicht erwartet hätte. (Foto: Youtube/European Tour)

Seine "Little Interviews" sind beliebt bei den Fans und gefürchtet bei den Protagonisten. Wer sich mit Billy, dem kleinen Talkmaster von der European Tour, einlässt, der kann sich auf schonungslose Fragen gefasst machen. So niedlich er mit seinen kleinen Hasenzähnen daherkommt, so bissig bearbeitet er seine Gesprächspartner. Traditionell bittet er seine Gäste auf klapprige Regiestühle, um sogar die größten Stars der Tour zum Wackeln zu bringen. Auf diese Weise hat der kleine Naseweis bereits Andrew Johnston oder Graeme McDowell bearbeitet. Kein Wunder, dass Rory McIlroy gesteht: "Ich bin tatsächlich ein bisschen nervös!"

When Billy met Rory @JumeirahGolfEst

Ein von European Tour (@europeantour) gepostetes Video am

Fragenhagel - gespielt naiv

Was soll so ein harmlos aussehender Junge schon für unangenehme Fragen stellen? Diese Karte spielt Billy stets gekonnt aus und mimt im Gespräch das naive Kind. Tatsächlich lässt er jedoch kein noch so delikates Thema aus und feuert einen wahren Hagel kritischer Fragen los. Für Rory McIlroy gibt es zum Einstand zunächst ein paar Fotos von Frisuren aus der Anfangszeit seiner Karriere. Der Angriff an die Eitelkeit von "Rors" sollte jedoch nur der erste empfindliche Wirkungstreffer sein.


Schnell geht es ans Eingemachte, so fragt Billy zum Thema Olympia ganz blauäugig: "Wie kann ein so starker Typ wie du vor so etwas wie diesen kleinen Moskitos Angst haben?" Der Olympia-Verweigerer nimmt die Attacke gleichmütig hin und antwortet zur Zika-Farce erstaunlich ehrlich: "Bei den Olympischen Spielen ist alles gut abgelaufen und ich bin froh darüber, wie es gelaufen ist. Eine menge Leute haben das als Entschuldigung genutzt und ich bin auf den Zug aufgesprungen."

(Keine) Gnade für Rory McIlroy

Um seinen bemitleidenswerten Gesprächspartner nicht komplett im Boden versinken zu lassen, überließ Billy dem Golf-Ass zwischenzeitlich die Bühne. Mit einem Schlag von der Terrasse auf das 17. Grün des Jumeirah Golfplatz darf sich Rory McIlroy kurz profilieren, bevor er wieder in die Mangel genommen wird. Denn die nächste Attacke lässt nicht lange auf sich warten: Billy merkt an, dass Tennis-Star Andy Murray ein guter Freund von McIlroy sei. Doch welcher Dame aus dem Tenniszirkus gelte denn nun seine Gunst? Der Anspielung auf seine Ex-Verlobte Caroline Wozniacki wich McIlroy dann doch aus: "Um ehrlich zu sein verfolge ich Damentennis nicht mehr so intensiv."



Auf dem Klappstuhl wird es immer ungemütlicher und Billy grillt den Golfpro in der Sonne Dubais munter weiter. Ob Green Jacket (dem Nordiren fehlt der Titel beim Masters zur Vervollständigung des Karriere Grand Slam), Fragen zum zukünftigen Schlägerausrüster, oder die verschlafene Abschlagszeit von Medinah - Rory McIlroy bleibt nichts erspart. Ein Glück für die Nummer zwei der Golfwelt, dass die Beiden eine kurze Pause machen, um ins kühle Nass des gegenwärtigen Pools zu tauchen. Zum Abschluss hat Billy aber noch einen echten Tiefschlag parat: Als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk übergibt er dem Nordiren eine Kiste mit Socken - für den Fall das Rory McIlroy bei seiner zweiten Verlobten erneut kalte Füße bekommt. Der Bräutigam in spe nimmt's gelassen - was soll man dem kleinen Knirps auch schon übel nehmen?

Das komplette Interview im Video

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab